FC Liverpool

Mohamed Salah erstaunt die Fußballwelt: "Im Moment ist er der Beste"

Tal Lior
Mohamed Salah beim Torabschluss
Mohamed Salah beim Torabschluss / Richard Heathcote/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Fußballwelt verneigt sich vor Mohamed Salah. Der Ägypter bewies am Samstagnachmittag erneut, wieso er zu den besten Akteuren der Welt gehört. Für Liverpool-Manager Jürgen Klopp ist jedenfalls völlig klar, wer den Ballon d’Or verdient hat.


Obwohl Roberto Firmino beim 5:0-Sieg gegen Watford mit seinem Dreierpack eigentlich der Matchwinner war, redet man derzeit nur über den Namen Mohamed Salah. Der Grund dafür ist ein sehenswerter Solotreffer, der sein Traumtor gegen Manchester City vor der Länderspielpause wahrscheinlich übertrifft.

Salah begann die Partie mit einer völlig irren Vorlage zum 1:0 von Sadio Mane mit dem Außenrist, in der 54. Spielminute folgte dann sein Solo-Treffer. Der 29-Jährige dribbelte sich durch einen engen Wald an Watford-Verteidigern, ließ zwei Gegenspieler mit einer Finte alt aussehen und schlenzte zum Schluß die Kugel aus spitzem Winkel zum 4:0 ins Tornetz.

Mohamed Salah, Naby Keita, Trent Alexander-Arnold, Roberto Firmino
Mohamed Salah lässt sich von seinen Mitspielern feiern / Justin Setterfield/GettyImages

Nach diesem Spiel kann Salah schon 14 Torbeteiligungen in zehn Pflichtspielen vorweisen. In dieser Form ist er wahrscheinlich der beste Spieler der Premier League - wenn nicht sogar der ganzen Welt. So sieht es zumindest Klopp.

"Er ist Spitze. Wir alle sehen das. Wer ist besser als er? Wir müssen nicht darüber reden, was Messi und Ronaldo für den Weltfußball und ihre Dominanz getan haben. Aber im Moment ist er der Beste", sagte Klopp bei BT Sport.

Ob es am Ende auch bei ihm für die Ballon d’Or-Trophäe reichen wird, werden wir noch sehen.

facebooktwitterreddit