Längere Pause für Aranguiz - Rückkehr erst 2023

Dominik Hager
Charles Aranguiz muss einige Wochen pausieren
Charles Aranguiz muss einige Wochen pausieren / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bayer 04 Leverkusen muss nach der durchwachsen gelaufenen Hinrunde einen erneuten Rückschlag hinnehmen. Mittelfeld-Routinier Charles Aranguiz musste zuletzt im Training aufgrund von Wadenproblemen kürzer treten und wird nun für längere Zeit pausieren.


Eigentlich ist ein Muskelfaserriss eine Verletzung, die im Fußballgeschäft sehr frequentiert auftritt und meist nach zwei, drei Wochen wieder ausgeheilt ist. Charles Aranguiz hat es nun jedoch ein wenig härter getroffen: Der Chilene hat noch immer mit seinem im Oktober erlittenen Muskelfaserriss an der Wade zu kämpfen.

Bayer 04 vermeldete nun, dass der Routinier aufgrund von anhaltenden funktionellen Problemen zunächst pausieren muss und eine Reha absolvieren soll. Seine Rückkehr auf den Trainingsplatz sei erst für den Januar eingeplant.

Leverkusen startet am 22. Januar gegen Gladbach in die Rückrunde. Natürlich ist die Hoffnung groß, dass der Mittelfeld-Leader bis dahin wieder mitmischen kann. Trotz seiner häufigen Verletzungen hat sich Aranguiz bislang immer zurückgekämpft und ist noch immer eine Stütze im Team.



Alles zu Leverkusen bei 90min:

facebooktwitterreddit