Zweitliga-Star im Visier von Frankfurt und Mainz

Tal Lior
Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Stolze acht Millionen Euro musste Fortuna Düsseldorf vor einigen Jahren als Bundesligist zahlen, um Dawid Kownacki zu verpflichten. Nach schwierigen Anfängen ist der mittlerweile 25-jährige Pole in Deutschland vollkommen angekommen. Deshalb buhlen nun auch größere Klubs um die Dienste Kownackis.

Dies berichtet Sky. Demnach führt Kownacki derzeit Gespräche unter anderem mit Eintracht Frankfurt und Mainz 05. Der Offensiv-Allrounder hat kürzlich bekanntgegeben, dass er seinen im Sommer auslaufenden Vertrag in Düsseldorf nicht verlängern wird, weshalb er ablösefrei verpflichtet werden kann.

Kownacki hat in dieser Saison wettbewerbsübergreifend 14 Torbeteiligungen in 19 Spielen beigesteuert und gehört zu den besten Akteuren der 2. Bundesliga. Für die polnische Nationalmannschaft kam er zudem sieben Mal zum Einsatz.


Woran hat’s gelegen? Taktik-Guru Tobias Escher analysiert das deutsche WM-Debakel

facebooktwitterreddit