Transfer

Mbabu vor Wolfsburg-Abschied?

Dominik Hager
Verlässt Kevin Mbabu das Wolfsrudel?
Verlässt Kevin Mbabu das Wolfsrudel? / RONNY HARTMANN/GettyImages
facebooktwitterreddit

Kevin Mbabu kickt seit 2019 für den VfL Wolfsburg und hat die Bundesliga zunächst mit seinen dynamischen Flankenläufen und seiner Präsenz im Zweikampf bereichert. In der vergangenen Spielzeit erlebte der Schweizer leistungstechnisch jedoch einen Einbruch. Der Rechtsverteidiger verlor seinen Stammplatz, konnte in 24 Bundesliga-Einsätzen keinen Scorerpunkt erzielen und nicht mal die Hälfte seiner Zweikämpfe gewinnen. Nun steht ein Wechsel nach Marseille zur Debatte.


Der VfL Wolfsburg wird nach der enttäuschenden abgelaufenen Saison womöglich ein paar Änderungen im Kader vornehmen und Spieler abgeben, auf die man verzichten kann. Nach seiner schwachen Saison ist auch der bis 2023 gebundene Kevin Mbabu ein Verkaufskandidat.

Als Abnehmer kommt laut Angaben von RTL-France-Redakteur Fabrice Hawkins Ligue-1-Klub Olympique Marseille in Frage. Der französische Vize-Meister soll den 22-maligen Nationalspieler der Schweiz als Kandidaten für die eher mäßig besetzte Rechtsverteidiger-Position ausgemacht haben. Ein offizielles Angebot hat der Klub jedoch noch nicht abgegeben.

Mbabu vor Abschied: Was sagt Niko Kovač?

In Wolfsburg könnte man einen Verkauf definitiv verschmerzen, da man mit Ridle Baku ohnehin einen Rechtsverteidiger hat, dem sowohl in der Vierer-, als auch in der Fünferkette die Zukunft gehören sollte. Fraglich ist aber dennoch, ob man den Spieler loswerden möchte, bevor der neue Coach Niko Kovač überhaupt einen Blick auf diesen werfen konnte.

Für Mbabu wäre es von großer Bedeutung, dass die für ihn beste Entscheidung getroffen wird. Schließlich möchte der 27-Jährige nicht fehlen, wenn die Eidgenossen zur WM 2022 nach Katar reisen.


Alles zu Wolfsburg bei 90min:

facebooktwitterreddit