90min

Keine Vertragsverlängerung beim FC Bayern: Boateng nicht informiert

Nov 12, 2020, 1:38 PM GMT+1
Borussia Dortmund v FC Bayern Muenchen - Bundesliga
Das Bayern-Aus trifft Boateng unvermittelt | Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Wirbel um Jerome Boateng. Der FC Bayern hat den 32-Jährigen offenbar noch nicht persönlich darüber informiert, dass sein auslaufender Vertrag nicht verlängert werden soll.

Der FC Bayern hat wohl eine Entscheidung getroffen: Die Zeit von Jerome Boateng in München läuft am Saisonende ab. Nach Bild-Infos soll der Vertrag nicht verlängert werden und erst gar keine Verhandlungen darüber stattfinden.

Die Hoffnung auf einen würdigen Abgang des zweimaligen Triple-Siegers erhält aber einen Dämpfer. Denn wie Sport1 berichtet, soll Boateng von der Klubführung nicht über diesen Schritt informiert worden sein. Die Entscheidung habe den Verteidiger und seinen Berater völlige unerwartet getroffen. Droht ein nächster Rosenkrieg an der Säbener Straße?

Berater-Aussagen verärgern Salihamidzic

"Wir sind offen für Vertragsgespräche. Die Zukunft ist spannend. Wir freuen uns, wenn wir die Gespräche mit Bayern führen. Jerome fühlt sich unglaublich wohl hier. Die Mannschaft ist unglaublich fokussiert und professionell. All das passt zu Jerome", hatte dessen Berater zuletzt gegenüber Sport1 verkündet.

Diese Aussagen sollen bei den Bayern-Verantwortlichen allerdings gar nicht gut angekommen sein. Vor allem Hasan Salihamidzic habe sich provoziert gefühlt. Warum der FCB-Sportvorstand so sensibel auf diese eigentlich eher harmlosen Aussagen reagiert, bleibt offen. Gut möglich, dass der öffentlich ausgetragene Vertragspoker mit David Alaba dazu beiträgt.

Losgelöst von Alaba hätte man im Fall von Boateng aber aus Fan-Sicht gehofft, dass die Entscheidung über Boatengs Zukunft geregelt abläuft - also zunächst der Spieler über die Pläne informiert wird, ehe die Dinge an die Öffentlichkeit geraten. Nach all dem Hin und Her hätte Boateng dies mehr als verdient!

facebooktwitterreddit