VfB Stuttgart

Kalajdzic-Nachfolger: Yaremchuk vom Markt - VfB schielt auf Berisha

Daniel Holfelder
Mergim Berisha
Mergim Berisha / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Wechsel von Mittelstürmer Sasa Kalajdzic zu den Wolverhampton Wanderers befindet sich auf der Zielgeraden. Als Kalajdzic-Nachfolger hatte der VfB Stuttgart Roman Yaremchuk von Benfica Lissabon ins Visier genommen. Der Ukrainer hat nun aber in Belgien bei Club Brügge unterschrieben. Nun scheint sich der VfB um U21-Europameister Mergim Berisha zu bemühen.


Nachdem Club Brügge den Transfer von Yaremchuk am Montagabend offiziell bekanntgab, rückt Berisha immer stärker als Kalajdzic-Nachfolger in den Fokus. Das berichten unter anderem die Bild-Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten. Der 24-jährige Berisha steht gegenwärtig bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag, kommt dort aber hinter dem ehemaligen Zweitliga-Torschützenkönig Serdar Dursun und Enner Valencia nicht über die Reservistenrolle hinaus.

Wechselwillig wäre Berisha also. Ob der U21-Europameister aber tatsächlich die Qualität mitbringt, um dem VfB weiterzuhelfen, steht auf einem anderen Blatt. Berisha hat zwar in Österreich bei RB Salzburg durchaus ansprechende Leistungen gezeigt. So gelangen ihm dort in der Saison 2020/21 24 Scorerpunkte (14 Tore und zehn Assists) in der Liga sowie vier Treffer und zwei Vorlagen in der Champions League. Die Ersatzspielerrolle nun in Istanbul als auch seine wenigen Erfahrungen in Deutschland (lediglich vier Kurzeinsätze für den SC Magdeburg in der 2. Bundesliga) nähren jedoch Zweifel daran, dass der gebürtige Berchtesgardener die Kalajdzic-Lücke schließen kann.

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat betonte bereits, nicht auf Teufel komm raus einen neuen Angreifer verpflichten zu wollen. Sollte sich aktuell keine geeignete Verstärkung finden, werde der VfB erst im Winter auf dem Transfermarkt aktiv werden. "Wir haben noch zehn Wochen, dann ist Winterpause. Da kann man das auch da nachziehen", erklärte Mislintat gegenüber den Stuttgarter Nachrichten.


Alles zum VfB bei 90min:

facebooktwitterreddit