Juventus Turin

Juventus: Die Topelf für die Saison 21/22

Jan Kupitz
Max Allegri ist zurück bei Juve
Max Allegri ist zurück bei Juve / Marco Canoniero/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach einer enttäuschenden Vorsaison will Juventus Turin 21/22 wieder angreifen. Während es im Kader nicht die ganz großen Veränderungen gab, hoffen die Bianconeri vor allem auf einen Effekt des Trainerwechsels. Titelsammler Massimiliano Allegri löste den unglücklichen und unerfahrenen Andrea Pirlo ab und soll Juve unbedingt wieder in die Erfolgsspur bringen.

Mit welcher Topelf wird Allegri die neue Saison angehen? So könnte sie aussehen:

1. Tor

Wojciech Szczesny
Wojciech Szczesny / Jonathan Moscrop/Getty Images

Zwischen den Pfosten ist die Hierarchie ganz klar: Wojciech Szczesny genießt weiterhin das Vertrauen als unangefochtene Nummer eins. Im Sommer gab es zwar auch Gerüchte um eine Verpflichtung von Gigio Donnarumma, doch der Italiener erlag bekanntlich den katarischen Dollars aus Paris.

Als Vertretung des Polen hat Juve nach dem Buffon-Abschied in Mattia Perin eine sehr fähige Alternative.


2. Abwehr

Giorgio Chiellini, Matthijs De Ligt
Giorgio Chiellini und Matthijs de Ligt / Soccrates Images/Getty Images

RV: Hinten rechts stehen Allegri durchweg prominente Namen zur Verfügung: Mattia De Sciglio, Danilo und Juan Cuadrado. Die meisten Chancen darf sich der Kolumbianer ausrechnen, der sich als Rechtsverteidiger mittlerweile prima zurecht findet und im Gegensatz zu seinen beiden Konkurrenten auch in der Vorwärtsbewegung zu überzeugen weiß.

IV: Im Abwehrzentrum gibt es mit Matthijs de Ligt, Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini drei Akteure, die sich Hoffnungen auf einen Stammplatz machen. Wer am Ende die Nase vorn hat, ist sehr schwer zu prognostizieren - da Chiellini mit seinen 37 Jahren immer wieder körperliche Probleme hat, dürften de Ligt und Bonucci im Normalfall auflaufen. Eine Stammplatzgarantie hat aber keiner der Drei. Als Nummer vier ist Daniele Rugani nach einer Leihe zurück im Kader.

LV: Auf der linken Abwehrseite ist Alex Sandro nach wie vor das Maß aller Dinge. Auch wenn der Brasilianer in den vergangenen ein, zwei Jahren nicht mehr auf seinem Toplevel war, so ist er eine sehr zuverlässige Konstante der Bianconeri. Und wer weiß: Vielleicht kann er unter Allegri nochmal an seine Bestform anknüpfen! Als Alternativen stehen Luca Pellegrini oder im Notfall De Sciglio und Danilo zur Verfügung.

Cuadrado - Bonucci - de Ligt - Alex Sandro


3. Mittelfeld

DM: Auf der Sechs bahnt sich eine Überraschung an! Aaron Ramsey, der in den letzten Wochen als Wechselkandidat galt, wurde im Testspiel gegen Atalanta als Regista getestet und machte seine Sache dort außerordentlich gut. Von Allegri erhielt der Waliser daraufhin ein Extralob.

ZM: Im zentralen Mittelfeld stehen zahlreiche hochkarätige Namen zur Verfügung. Da wäre zum einen natürlich Star-Neuzugang Manuel Locatelli zu nennen, der sich wahrscheinlich eines Stammplatzes sicher sein darf. Daneben kämpfen Rodrigo Bentancur, Adrien Rabiot, Weston McKennie und Arthur um eine Rolle in der ersten Elf - der Brasilianer fällt allerdings noch ein paar Wochen raus und wird sich erstmal hintenanstellen müssen. Bentancur gilt aufgrund seiner Zuverlässigkeit als der Favorit.

Ramsey - Locatelli - Bentancur


4. Sturm

Paulo Dybala and Cristiano Ronaldo
Paulo Dybala und Cristiano Ronaldo / Insidefoto/Getty Images

RF: Auf der rechten Außenbahn hat Allegri ein Luxusproblem, denn Italiens EM-Held Federico Chiesa und Toptalent Dejan Kulusevski streiten sich um den Platz. Chiesa sollte zunächst einmal die Nase vorn haben, da er wesentlich mehr Torgefahr ausstrahlt. Zudem könnte Kulusevski auch im zentralen Mittelfeld aufgeboten werden - auch wenn die Konkurrenz dort ebenfalls stattlich ist.

MS: Im Zentrum hofft man bei Juve, dass Paulo Dybala endlich wieder an seine Glanzzeiten anknüpfen kann. Zuletzt hatte 'La Joya' mit Schwankungen zu kämpfen, nur vier Saisontore gelangen ihm 20/21 in der Serie A. Als Ersatz stehen Alvaro Morata und Neuzugang Kaio Jorge parat.

LF: Es gab reichlich Wechselgerüchte um Cristiano Ronaldo, doch Juve baut auch 21/22 fest auf den portugiesischen Superstar! CR7 hat seinen Stammplatz natürlich sicher und dürfte sich im Laufe eines Spiel immer mal wieder mit Dybala abwechseln und vermehrt ins Zentrum rücken.

Die Juve-Topelf für 21/22:

Was ist drin für CR7, Locatelli und Co. in dieser Saison? ? Die Topelf von Max Allegri bei seinem zweiten Anlauf mit Juve. ?

Posted by 90min on Thursday, August 19, 2021
facebooktwitterreddit