Juventus Turin

Allegri setzt Bonucci als Vize-Kapitän ab

Jan Kupitz
Leonardo Bonucci wird die Binde bei Juve so schnell nicht mehr tragen
Leonardo Bonucci wird die Binde bei Juve so schnell nicht mehr tragen / MARCO BERTORELLO/Getty Images
facebooktwitterreddit

Massimiliano Allegri ist erst seit wenigen Tagen wieder zurück bei Juventus Turin. Doch eine überraschende Entscheidung hat der Mister schon getroffen: Leonardo Bonucci gehört nicht mehr zu seinem Kreis der (Vize-)Kapitäne.


Unter Andrea Pirlo war Bonucci noch der Stellvertreter von Giorgio Chiellini gewesen und hatte die Alte Dame in zahlreichen Partien aufs Feld geführt. Unter Allegri wird das so schnell nicht mehr vorkommen. "Was seine Erfahrung bei Juve angeht, kann Dybala Vizekapitän sein. Bonucci hat Juventus verlassen und ist dann zurückgekehrt, also musste er bei Null anfangen", spielte der 53-Jährige (via Football Italia) auf Bonuccis einjähriges Intermezzo bei AC Milan (2017/18) an. "Ich erwarte viel von Dybala, ich habe mit ihm gesprochen und er ist sehr motiviert."

Unter Allegri werden Kapitän und Vizekapitän "danach bestimmt, wie lange sie schon in der Mannschaft spielen. Chiellini ist der Erfahrenste, gefolgt von Dybala", führte der Erfolgscoach aus.

Über Bonucci sagte er - wohlgemerkt mit einem Grinsen auf den Backen und einer guten Portion Sarkasmus: "Wenn er die Kapitänsbinde haben will, muss er sich eine kaufen und auf der Straße damit spielen. Leo ist sich dessen bewusst. In meiner letzten Saison bei Juventus [2018/19, Anm.] trugen Mario Mandzukic und Sami Khedira die Kapitänsbinde, weil Leo in der Hackordnung zurückgefallen war."

Massimiliano Allegri, Leonardo Bonucci
Allegri und Bonucci hatten es nicht immer leicht miteinander / Nicolò Campo/Getty Images

Auch wenn Allegris Kommentar sichtbar ironisch und zum Spaß gemeint war und man diesen auf keinen Fall zu ernst nehmen sollte, so hat die Beziehung zwischen ihm und Bonucci in der Vergangenheit durchaus gelitten.

2017 wurde der Verteidiger von Allegri nach einem Streit aus dem Kader für das Champions-League-Spiel gegen Porto geworfen, beim Finale in der Königsklasse gegen Real Madrid (1:4) soll es zum erneuten Clinch der beiden Alphatiere gekommen sein. Wohl auch deshalb entschied sich Bonucci in jenem Sommer für einen Wechsel zu Milan, ehe er ein Jahr später reumütig zu den Bianconeri zurückkehrte.

facebooktwitterreddit