90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Juventus Turin möchte Paulo Dybala lange an den Verein binden

Paulo Dybala
Jean Catuffe/Getty Images

Der italienische Serienmeister Juventus Turin möchte mit Stürmerstar Paulo Dybala verlängern. Der Argentinier ist einer der wichtigsten Offensiv-Akteure der Alten Dame uns soll einen neuen langfristigen Vertrag unterschreiben. Eine Verlängerung in Turin könnte auch den FC Bayern betreffen.

Das berichtet der in der Regel gut informierte Sport-Journalist Fabrizio Romano via Twitter. Demnach habe Turins Sportdirektor Fabio Paratici gegenüber SkySport mitgeteilt, dass man bei Juve den Wunsch hegt, Dybalas Vertrag nicht einfach nur zu verlängern: Der 26-Jährige soll für "viele Jahre Teil des Vereins" sein .

Dybala als Bayerns "internationaler Star"?

Dybala konnte auch in dieser Saison erneut sportlich überzeugen und kommt in 24 Serie A-Partien auf sieben Tore und 9 Vorlagen. Ein Auftritt, der den Argentinier auch in der Bundesliga attraktiv gemacht hat. Genauer gesagt beim FC Bayern, die laut Sportdirektor Hasan Salihamidzic nach wie vor einen "internationalen Star nach München" holen wollen. Der flexibel einsetzbare Angreifer würde mit seinen Qualitäten wohl perfekt in dieses Anforderungsprofil passen.

Die Nachricht, dass der viermalige italienische Meister seinen Vertrag in Italien nun verlängern soll, wird in München dementsprechend wohl für leichte Kopfschmerzen sorgen. Dybala wäre höchstwahrscheinlich bereits der dritte absolute Topstar, der den Münchenern eine Absage erteilt. Die erklärten Transferziele der Bayern waren bisher Kai Havertz, Leroy Sane und Timo Werner. Letzterer teilte jüngst mit, dass ihn ein Engagement im Ausland deutlich mehr reizen würde, als an die Säbener Straße zu wechseln.

Juventus Turin verlängert Verträge

Auch der Transfer von Leroy Sane hing zuletzt in der Luft. Dass auch Dybala Stand jetzt aller Voraussicht nach nicht in die Bundesliga wechseln wird, wirft eindeutig kein gutes Licht auf die Transferbemühungen des deutschen Rekordmeisters.

In Turin dagegen wird man sich freuen. Dybala bildet gemeinsam mit Superstar Cristiano Ronaldo eines der gefährlichsten Sturmduos in ganz Europa. Einem erneuten Angriff auf das Champions League-Finale steht somit nichts mehr im Wege. Neben Dybala haben auch die Routiniers Gigi Buffon und Giorgio Chiellini bereits ihre neuen Verträge unterschrieben.