Juventus Turin

Juve-Trainer Allegri wegen Schiedsrichterbeleidigung gesperrt!

Malte Henkevoß
Gegen Neapel hatte sich Juve-Trainer Allegri zu lautstark beschwert.
Gegen Neapel hatte sich Juve-Trainer Allegri zu lautstark beschwert. / Marco Canoniero/GettyImages
facebooktwitterreddit

Da hat Massimiliano Allegri wohl etwas über die Stränge geschlagen. Nach seinem verbalen Ausfall am Donnerstag gegen Neapel wurde der Trainer von Juventus Turin nun zu einer Geldstrafe sowie einer Sperre von einem Spiel verdonnert.


Allegri hatte sich während des 1:1-Unentschiedens gegen Napoli vermehrt lauthals beschwert und laut der italienischen Liga "schwerwiegende Beleidigungen mit lauter Stimme in Richtung des Schiedsrichters" geäußert. Dafür muss der 54-Jährige nun die Konsequenzen tragen.

Der Coach war offenkundig nicht nur mit der Leistung des Unparteiischen sondern auch mit der seiner Mannschaft nicht zufrieden. Mit dem 1:1 hat es Juve vorerst verpasst, einen besseren Anschluss an die Spitzengruppe zu schaffen.

Damit steht die alte Dame in der Serie A weiterhin auf Rang fünf. Beim nächsten Spiel am Sonntag gegen die Roma wird Allegri dann allerdings nicht auf der Bank sitzen und um 10.000 Euro ärmer sein. Die Geldstrafe bekam der Coach ebenfalls vom italienischen Verband aufgedrückt.

Alle News zu Juventus Turin und der Serie A bei 90min:

Alle Serie-A-News
Alle Juventus-News

facebooktwitterreddit