Transfer

Nach Juve-Aus: Aaron Ramsey wechselt in die Ligue 1

Jan Kupitz
Aaron Ramsey
Aaron Ramsey / James Williamson - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Aaron Ramsey hat nach seiner Vertragsauflösung bei Juventus Turin einen neuen Verein gefunden: Er schließt sich dem ambitionierten Ligue-1-Klub OGC Nizza an.


Juve bestätigte in der vergangenen Woche die Trennung von dem walisischen Nationalspieler, der in seiner Zeit in Italien vornehmlich durch Verletzungssorgen aufgefallen war. Sein Wechsel nach Frankreich bietet ihm vor der WM noch die Möglichkeit, regelmäßige Spielpraxis zu sammeln.

Ramsey absolvierte für die Bianconeri 70 Spiele in allen Wettbewerben und schoss dabei sechs Tore, doch nur fünf davon in der Saison 2021/22. Verletzungen beeinträchtigten seine Zeit unter Massimiliano Allegri und er wurde in der vergangenen Rückrunde an die Rangers ausgeliehen, wo er den schottischen Pokal gewann und im Finale der Europa League spielte.

In Nizza will er sich gegenüber dem fünften Platz in der Ligue 1 in der vergangenen Saison verbessern und sich für die Play-off-Runde der Europa Conference League qualifizieren.


Alles zu Juventus bei 90min

facebooktwitterreddit