Transfer

Eintracht, Leipzig & Hertha heiß auf Salzburg-Stürmer Junior Adamu

Simon Zimmermann
Junior Adamu weckt großes Interesse
Junior Adamu weckt großes Interesse / Hans Peter Lottermoser/GettyImages
facebooktwitterreddit

Junior Adamu weckt großes Interesse. Neben einem Trio aus der Premier League sollen auch drei Klubs aus der Bundesliga heiß auf das Salzburger Sturm-Juwel sein. Trotz langfristigem Vertrag ist der 21-Jährige offenbar recht erschwinglich.


Im Kader von RB Salzburg tummeln sich zahlreiche Spieler, die in ganz Europa heiß begehrt sind. Einer von ihnen ist Junior Adamu. Der 13-fache österreichische U21-Nationalspieler, der im November 2021 für die A-Nationalmannschaft debütierte und in Nigeria geboren wurde, ist ein waschechtes RB-Eigengewächs.

In der Rückrunde 2020/21 war der 21-jährige Mittelstürmer in die Schweiz zum FC St. Gallen verliehen worden. Nach seiner Rückkehr schaffte Adamu in der abgelaufenen Spielzeit seinen Durchbruch in Salzburg.

Dort steht er noch bis 2025 unter Vertrag (Marktwert: sechs Millionen Euro). Die zahlreichen interessierten Klubs soll das aber nur bedingt zurückschrecken. Aus der Premier League buhlen laut Sky Leeds United, West Ham United und der FC Southampton um den Angreifer, der sowohl im Zentrum, als auch auf dem Flügel eingesetzt werden kann.

Adamu für rund 10 Mio. Euro Ablöse zu haben

Und auch aus der Bundesliga gibt es ein Trio, das Interesse zeigt. Laut Sky sind das Eintracht Frankfurt, RB Leipzig und Hertha BSC.

Kostenpunkt für einen Transfer von Adamou sollen nach Sky-Informationen rund zehn Millionen Euro sein. In der abgelaufenen Saison kam der Stürmer-Youngster in insgesamt 43 Pflichtspielen zum Einsatz. Neun Tore und fünf Vorlagen gelangen ihm dabei.


Alles zum Transfermarkt bei 90min

facebooktwitterreddit