Jetzt ist es offiziell: Sergio Agüero verlässt Manchester City zum Saisonende

Christopher Kleis
Sergio Agüero wurde zuletzt von mehreren Verletzungen zurückgeworfen.
Sergio Agüero wurde zuletzt von mehreren Verletzungen zurückgeworfen. / Justin Setterfield/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Partnerschaft zwischen Manchester City und Sergio Agüero wird nach der Saison enden. Das gaben der Klub und der Spieler in einem offiziellen Statement bekannt. Nach zehn Jahren in England lässt Agüero seinen Vertrag auslaufen. Wohin die Reise für den Argentinier geht, ist noch offen. In der Premier League hält der Stürmer einige Rekorde, an die so schnell keiner rankommen wird.


Manchester Citys Vorstandsvorsitzender Khantoon Al Mubarak äußerte sich geradezu überschwänglich über das gemeinsam Erreichte und sieht Agüero als einen der besten Fußballer, die jemals in der Premier League gespielt haben. "Sergios Hingabe zu Manchester City über die letzten zehn Jahre kann gar nicht hoch genug bewertet werden. Seine Geschichte wird unauslöschlich im Gedächtnis aller bleiben, die den Verein lieben und vielleicht sogar jedem, der einfach den Fußball liebt."

Agüero wechselte 2011 zu den Cityzens und ist seitdem aus dem Verein nicht mehr wegzudenken. In 384 Spielen schoss er 257 Tore. Damit ist er Rekordtorschütze der Himmelblauen. Außerdem ist er der beste ausländische Torschütze der Premier League, erzielte die meisten Tore pro Spielminute und schoss die meisten Hattricks. Insgesamt gewann er viermal die Meisterschaft, fünfmal den Ligapokal und einmal den Pokal.

Mubarak kündigte an, dass die Nummer 10 eine lebensgroße Statue neben Vincent Kompany und David Silva bekommen soll. Zu seinem letzten Premier-League-Spiel gegen den FC Everton laufen die Vorbereitungen für die Abschiedszeremonie auf Hochtouren. Vielleicht sind dann auch wieder Zuschauer in den Stadien zugelassen.

facebooktwitterreddit