Jamie Carragher mit ehrlicher Botschaft zum schwächelnden Alexander-Arnold

Trent Alexander-Arnold
Trent Alexander-Arnold / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Jamie Carragher hat den FC Liverpool aufgefordert, im Sommer einen neuen Rechtsverteidiger zu verpflichten, um dem schwächelnden Trent Alexander-Arnold zu helfen.

Alexander-Arnolds Schwächen in der Defensive werden schon die ganze Saison über diskutiert und wurden am Mittwoch bei Liverpools 0:1-Niederlage gegen Real Madrid noch verstärkt, als er sechs Mal ausgedribbelt wurde. Nur Marco Verratti wurde in dieser Saison in einem einzigen Spiel noch öfter überwunden: Bei der Niederlage von PSG gegen Bayern München verlor er acht Zweikämpfe.

Der Rechtsverteidiger hatte sich vor dem Siegtreffer von Karim Benzema einen Ballverlust geleistet, woraufhin Carragher sowohl Liverpool als auch Alexander-Arnold selbst aufforderte, genauer hinzuschauen, was vor sich geht.

"Das Problem, das sie auf dieser Position haben, ist, dass sie nie wirkliche Konkurrenz für Trent Alexander-Arnold hatten", erklärte Carragher auf CBS Sports. "Einer der Gründe dafür ist, dass er so gut war. Also denkt man: 'Wen soll man kaufen? Wie viel gibst du aus?' für jemanden, der nicht wirklich jede Woche spielen wird."

"Aber ich denke", fuhr Carragher fort, "Liverpool ist jetzt an einem Punkt, an dem sie einen Rechtsverteidiger kaufen müssen. Das ist die Entscheidung von Jürgen Klopp, wie gut dieser Rechtsverteidiger ist und wie viel er kostet. Aber dieser Junge [Alexander-Arnold] braucht ernsthafte Konkurrenz, denn er spielt jetzt seit fünf Jahren auf höchstem Niveau, Woche für Woche, ohne Pause."

"Er hat alles gewonnen, er hat absolut fantastische Leistungen erbracht, er hat mehr gewonnen, als ich mir je erträumt hätte, und ich bin so stolz auf ihn. Aber er braucht Hilfe. Er muss am Ende der Saison darüber nachdenken, wo er als Rechtsverteidiger steht."

Carragher, selbst ein ehemaliger Rechtsverteidiger, räumte später ein, dass Alexander-Arnolds Abwehrleistung "nicht gut genug" sei.

"Ich habe ihn immer verteidigt, weil er für eine der besten Mannschaften der Welt gespielt hat, was bedeutet, dass man viel mehr angreift als verteidigt", erklärte die LFC-Legende. "Wir alle wissen, dass seine Abwehrarbeit nicht gut genug ist - und ich glaube nicht, dass sie jemals gut genug sein wird. Wir reden hier von einem Spieler, der 260 Spiele absolviert hat - das wird sich jetzt nicht mehr großartig verbessern."

"Wenn Liverpool nachlässt und nicht mehr zu den besten Mannschaften in Europa gehört, wie in den letzten Jahren, dann sind sie jetzt eine der Mannschaften, die nur um die Champions-League-Qualifikation spielen. Dann muss man mehr verteidigen und weniger angreifen", hob Carragher die Problematik hervor.

"Man sieht die schlechtesten Eigenschaften von Trent und nicht seine Stärken im Angriff, und das ist ein großes Problem. Ich dachte, dass dieses Problem wieder auftauchen würde, wenn Klopp geht und Liverpool vielleicht in die Zeit zurückfällt, in der ich Spieler war, als wir in den meisten Saisons versuchten, unter die ersten Vier zu kommen."

"Wenn Liverpool versuchen muss, sich jedes Jahr für die Champions League zu qualifizieren, bin ich mir nicht sicher, ob Trent der richtige Mann für die rechte Abwehrseite ist. Wenn sie aber wieder zu den Besten in Europa gehören, ist er der richtige Mann", so Carragher, der festhielt: "Aber im Moment braucht der Junge Hilfe."