Jadon Sancho: Party trotz Krankheit

Jadon Sancho missachtete in London die Corona-Vorschriften
Jadon Sancho missachtete in London die Corona-Vorschriften / DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Aus "Krankheitsgründen" stand Jadon Sancho am vergangenen Samstag beim 4:0-Erfolg des BVB in Freiburg nicht im Kader. Wie der kicker berichtet, weilte Sancho mit Erlaubnis des BVB bereits in London, die Länderspielpause steht schließlich kurz bevor. Über Sanchos Verhalten dürften aber weder der BVB noch der englische Nationaltrainer Gareth Southgate begeistert sein.

Im Netz sind nämlich Bilder aufgetaucht, die Sancho bei der Geburtstagsparty von Chelsea-Stürmer Tammy Abraham zeigen sollen. Auch Abrahams Teamkollege Ben Chilwell ist auf den Videos zu sehen, knapp 20 Feiernde sollen anwesend gewesen sein - das ist laut den Corona-Vorschriften in England allerdings verboten. Neben einem Bußgeld in Höhe von 10.000 Pfund drohen den englischen Stars aber sicherlich auch Konsequenzen in ihren Vereinen und vom englischen Verband.

Bereits während der Länderspielpause im September waren die Youngster Phil Foden und Mason Greenwood aus dem englischen Kader geworfen worden, weil sie Corona-Vorschriften missachtet hatten. Beide wurden für die anstehenden Länderspiele zunächst nicht nominiert, auch Sancho, Abraham und Chilwell werden mit Sanktionen rechnen müssen.

Sancho fehlte dem BVB zuletzt aufgrund einer Atemwegsinfektion, soll bis zur Länderspielpause aber wieder genesen sein. Zu Manchester United wird der junge Engländer in dieser Transferperiode jedenfalls nicht mehr wechseln, der BVB hatte bereits nach dem 10. August einen Abgang kategorisch ausgeschlossen. Trotzdem kamen bis zuletzt immer wieder Gerüchte auf, dass United Sancho doch noch holen würde - ein Abgang ist aber mehr als unrealistisch.