90min
Champions League

Inter vs Real: So könnten sie spielen

Jan Kupitz
Inter vs Real
Inter vs Real / Visionhaus/Getty Images
facebooktwitterreddit

Wie schon in der vergangenen Saison, wurden Inter Mailand und Real Madrid auch in diesem Jahr in dieselbe Champions-League-Gruppe gelost. Die beiden europäischen Schwergewichte bekommen es direkt am ersten Spieltag (Mittwoch, 21 Uhr) miteinander zu tun. Wie könnten die beiden Teams auflaufen?


Inter Mailand vs Real Madrid: Infos zur Partie

Champions League: 1. Spieltag
Datum: 15.09.2021
Anpfiff: 21:00 Uhr
Spielort: San Siro (Mailand)
Übertragung: DAZN


Inter Mailand Aufstellung:

Die Nerazzurri müssen gegen Real ohne Stefano Sensi auskommen. Hinter Alessandro Bastoni steht zudem ein Fragezeichen.

1. Tor & Abwehr

Hellas Verona FC v FC Internazionale - Serie A
Skriniar ist bei Inter gesetzt / MB Media/Getty Images

Samir Handanovic (TW) - In seiner zehnten Saison im Verein zeigt Handanovic keine Anzeichen dafür, dass die Reaktionen und Fähigkeiten des 37-jährigen Torhüters nachgelassen haben.

Milan Skriniar (IV) - In der vergangenen Saison war er ein wichtiger Bestandteil der besten Abwehr der Serie A. Skriniar scheut sich vor keinem Zweikampf und ist ein extrem unangenehmer Gegenspieler.

Stefan de Vrij (IV) - In den letzten Jahren einer der beständigsten und unerschütterlichsten Verteidiger in Italiens höchster Spielklasse. Ohne den Niederländer in der Innenverteidigung wäre es keine echte Inter-Dreierkette.

Federico Dimarco (IV) - Nach fünf Leihgeschäften in ebenso vielen Jahren scheint das Inter-Eigengewächs endlich einen Platz bei den Nerazzurri gefunden zu haben.

2. Mittelfeld

Marcelo Brozovic, Nicolo Barella
Barella und Brozovic / Pool/Getty Images

Denzel Dumfries (RAV) - Der Nachfolger von Achraf Hakimi, der in der Champions League noch kein Spiel gewonnen hat, könnte gegen Madrid sein Startelfdebüt für Inter feiern und versuchen, diese Bilanz zu verbessern.

Nicolo Barella (ZM) - Eine der am wenigsten überraschenden Personalentscheidungen des Klubs: Inter will den Vertrag seines Mittelfeldspielers verlängern.

Marcelo Brozovic (ZM) - Brozovic ist der Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld der Mannschaft. Alles läuft über den Besitzer einer Bar mit dem fantasievollen Namen Epic Brozo.

Hakan Calhanoglu (ZM) - Der ehemalige Milan-Spieler, der zum ersten Mal seit fünf Jahren in der Champions League spielt, hat sich gut an das Leben in der anderen Hälfte der Stadt gewöhnt und ist bereits in der Stammformation etabliert.

Ivan Perisic (LAV) - Perisic war einer der Torschützen im Rückspiel der letzten Saison und soll auf der linken Schiene für Dampf sorgen.

3. Sturm

UC Sampdoria and FC Internazionale - Serie A
Lautaro und Dzeko sind das neue Sturmduo / Getty Images/Getty Images

Lautaro Martinez (ST) - Der Argentinier, dem bei Inter nun die Rolle des Torjägers zufällt, hat auf den Weggang von Romelu Lukaku mit einem Tor in jedem Spiel der Saison reagiert.

Edin Dzeko (ST) - Der ehemalige Wolfsburger soll im Inter-Sturm die physische Komponente geben. In drei Einsätzen gelangen dem Bosnier bislang zwei Scorerpunkte.

Real Madrid Aufstellung:

Real Madrid hat einige Ausfälle zu beklagen. Ferland Mendy, Gareth Bale, Dani Ceballos, Marcelo und Toni Kroos werden die Reise nach Italien definitiv nicht mit antreten können. Die EInsäze von David Alaba und Luka Jovic sind fraglich.

4. Tor & Abwehr

Eder Militao, Nacho Fernandez
Militao und Nacho / Quality Sport Images/Getty Images

Thibaut Courtois (TW) - Madrids unangefochtene Nummer eins verpasste in der vergangenen Saison keine einzige Minute in der Königsklasse.

Dani Carvajal (RV) - Nach einer verletzungsgeplagten Saison - er verpasste 36 Spiele - ist Carvajal bisher nur zögerlich in die erste Mannschaft zurückgekehrt.

Eder Militao (IV) - Ohne Ramos oder Raphael Varane hat sich der brasilianische Innenverteidiger von dem Nervenbündel, das bei seiner Vorstellung bei Real Madrid vor zwei Jahren fast in Ohnmacht fiel, weit entfernt. Mittlerweile ist Militao extrem zuverlässig.

Nacho Fernandez (IV) - Nach den prominenten Abgängen in Reals Verteidigung, wurde Nachos Geduld als unermüdlicher Lückenbüßer mit einem verdienten Aufstieg in der Hierarchie des Teams belohnt.

Miguel Gutierrez (LV) - Während David Alaba nach seinem hohen Pensum der vergangenen Wochen stark fraglich ist, könnte Madrids Nachwuchstalent sein Debüt in der Champions League geben.

5. Mittelfeld

Luka Modric
Modric soll die Fäden ziehen / Quality Sport Images/Getty Images

Federico Valverde (RM) - Valverde hat sich vor allem durch sein hohes Arbeitspensum einen Namen gemacht und ist mittlerweile ein fester Bestandteil der königlichen Stammelf.

Luka Modric (ZM) - Am Wochenende feierte Modric sein Comeback nach einer vierwöchigen Pause. Gegen Inter ist der Kroate natürlich fest eingeplant.

Casemiro (ZM) - Casemiro ist sicherlich der einzige Spieler im Weltfußball, der mit einem Schiedsrichter zusammenprallt und nicht nur ungestraft, sondern auch mit einem Lächeln im Gesicht davonkommt.

Vinicius Junior (LM) - In seiner mehr als ein Vierteljahrhundert währenden Trainerkarriere musste Ancelotti unzählige schwierige Entscheidungen treffen. Seinen brasilianischen Starspieler (der bereits die beste Saison seiner Madrider Karriere hinter sich hat) auflaufen zu lassen, gehört nicht dazu.

6. Sturm

Karim Benzema
Benzema trifft und trifft und trifft... / Denis Doyle/Getty Images

Eden Hazard (ST) - Satte 20 % seiner Tore für Real Madrid hat Hazard gegen Inter geschossen. Zugegeben, in Anbetracht seiner anhaltenden Probleme im weißen Trikot ist das nur ein einziges, aber es ist besser als die weitaus häufigere Zahl von null.

Karim Benzema (ST) - Ein paar Monate vor seinem 34. Geburtstag wirkt Reals Torjäger so stark wie nie zuvor und macht mit fünf Toren in vier Spielen da weiter, wo er letzte Saison aufgehört hat.

facebooktwitterreddit