90min

HSV zwei Spiele ohne Leistner

Oct 19, 2020, 5:15 PM GMT+2
Toni Leistner, Martin Petersen
Toni Leistner sah gegen Fürth den roten Karton | Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der HSV wird in den kommenden beiden Partien ohne Toni Leistner auskommen müssen. Das ergab das Urteil des DFB-Sportgerichts.

Beim 1:0-Auswärtssieg in Fürth wurde Toni Leistner der tragische Held auf Seiten des HSV. Kurz nach Anpfiff der zweiten Hälfte zog der Neuzugang bei Havard Nielsen die Notbremse und verhinderte, dass der gegnerische Angreifer mutterseelenallein auf das HSV-Tor zulaufen und womöglich den 1:1-Ausgleich erzielen konnte. Für dieses Vergehen wurde Leistner konsequenterweise vom Platz gestellt.

Am Montag gab das DFB-Sportgericht bekannt, dass der Verteidiger für zwei Partien gesperrt wird - Verein und Spieler haben dem Urteil bereits zugestimmt. Somit wird Leistner das Nachholspiel gegen Erzgebirge Aue (Mittwoch) sowie die Partie gegen die Würzburger Kickers (Samstag) verpassen.

Da der HSV die Partie in Fürth schlussendlich gewann, scheint Leistners Entscheidung, Nielsen als letzter Mann zu bremsen, sogar die richtige gewesen zu sein.

facebooktwitterreddit