Hamburger SV

HSV: Wirbel um neues Sponsor-Logo

Yannik Möller
Hamburger SV
Hamburger SV / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Hamburger SV hat mit HanseMerkur einen neuen Hauptsponsor gefunden. Das Problem: Das Logo des Unternehmen kommt in einem sehr Bremen-ähnlichen Grün daher.


Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass der HSV zur nächsten Saison einen neuen Hauptsponsor gefunden hat. Nach zwei Jahren weicht Orthomol von der Trikot-Brust, stattdessen wird die HanseMerkur-Versicherung den Platz einnehmen.

Gut für den Klub: Die Bezüge durch den neuen Sponsoring-Deal wachsen. Zahlte der Vorgänger noch zwei Millionen Euro pro Zweitliga-Jahr, werden es ab dem Sommer drei Millionen Euro sein. Im Falle des Aufstiegs, der über die letzten Wochen jedoch etwas in Entfernung geraten war, würden sich diese Zahlungen sogar noch verdoppeln.

Farb-Änderung für den HSV: Kein Werder-Grün auf den Trikots

Ein kleines Problemchen gibt es aber trotzdem mit HanseMerkur: Das Logo des Unternehmens passt farblich viel eher zu Werder Bremen, als zu den Hamburgern. Eine Ähnlichkeit, die die Rothosen nicht unbedingt gebrauchen können.

Auch die Fans würden das Hellgrün wohl lieber nicht auf ihren Trikots sehen. Laut Bild gibt es genau deshalb schon jetzt einen Austausch zwischen Verein und Sponsor. Es geht darum, dass das Logo auf dem Oberteil so angepasst wird, dass es in einer anderen Farbe gedruckt werden kann.

HanseMerkur soll dem Bericht zufolge Verständnis zeigen und dementsprechend um eine Lösung bemüht sein. Denkbar wäre etwa, dass aus dem hellen Grün ein deutlich dunkleres Grün wird. Auch ein Aufdruck in Schwarz scheint möglich zu sein.

Einen ähnlichen Weg ging übrigens auch der BVB mit dem Unternehmen 1&1. Statt des blau-weißen Firmenlogos prangt das Logo in Schwarz-Weiß auf der Brust.


Alles zum HSV bei 90min:

facebooktwitterreddit