Hamburger SV

Vom HSV zum SCP verliehen: So hoch ist die Kaufoption für Maximilian Rohr

Jan Kupitz
Maximilian Rohr
Maximilian Rohr / Cathrin Mueller/GettyImages
facebooktwitterreddit

Maximilian Rohr hat den Hamburger SV nach zwei Jahren verlassen und sich kurz vor dem Ende der Transferperiode dem SC Paderborn angeschlossen. Die Ostwestfalen liehen den Defensiv-Allrounder zunächst für ein Jahr aus, sicherten sich aber auch eine Kaufoption.

Die Bild-Zeitung hat nun enthüllt, dass die darin festgelegte Ablöse für Rohr bei einer Million Euro liegt. Sollte der SC Paderborn die Klausel ziehen, würde Rohr zum Rekordeinkauf der 07er einsteigen - Kevin Stöger und Nick Proschwitz waren in der Vergangenheit ebenfalls für eine Million Euro in die Pader-Stadt gewechselt, doch mehr haben die Ostwestfalen noch nie für einen Spieler ausgegeben.

Der Fakt, dass Rohr den HSV so kurzfristig verlassen wollte, war für die Verantwortlichen der Rothosen sehr überraschend gekommen. Sportvorstand Jonas Boldt verriet, dass ihn der Wechselwunsch des 27-Jährigen "ein Stück weit gewundert" hat. Laut Bild gaben aber zwei Argumente den Ausschlag.

Zum einen kennt Rohr den heutigen SCP-Coach Lukas Kwasniok aus ihrer Zeit bei Carl Zeiss Jena. Zum anderen hofft der Defensiv-Allrounder, dass er in Paderborn einen Stammplatz erhält - die Chance dazu war beim HSV nicht allzu hoch, auch wenn Rohr zum Saisonstart immerhin regelmäßig seine Minuten unter Tim Walter bekam.



Alles zum HSV bei 90min:

facebooktwitterreddit