Hamburger SV

HSV verleiht Robin Meißner nach Köln

Jan Kupitz
Robin Meißner
Robin Meißner / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Robin Meißner verlässt den HSV erneut und wird wie in der vergangenen Rückrunde ausgeliehen. Dieses Mal geht es zu Viktoria Köln.


Obwohl Robin Meißner bei seinen bisherigen Auftritten für die HSV-Profis durchaus vielversprechende Ansätze zeigen konnte, hat es für den Angreifer noch nicht zum endgültigen Durchbruch bei den Rothosen gereicht.

Bereits in der Rückrunde der Vorsaison war der 22-Jährige an Hansa Rostock ausgeliehen - nun geht es für ihn ein Jahr in die 3. Liga zu Viktoria Köln.

"Robin hat bei den Profis sein offensives Potenzial, allen voran seine Abschlussstärke, zweifelsfrei angedeutet. Für seine sportliche Weiterentwicklung ist es zugleich unabdingbar, dass er möglichst viele Einsatzminuten sammelt. Dies ist auch sein ausdrücklicher Wunsch gewesen, so dass wir in der Leihe eine vielversprechende Win-win-Situation für alle Beteiligten sehen", erläuterte Jonas Boldt die Beweggründe des Leihgeschäfts.


Alles zum HSV bei 90min:

facebooktwitterreddit