Hamburger SV muss wochenlang auf Suhonen verzichten

Oscar Nolte
Anssi Suhonen
Anssi Suhonen / Oliver Hardt/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Hamburger SV muss vorerst auf Eigengewächs Anssi Suhonen verzichten. Der Finne hat sich im Training einen Sehneneinriss im Oberschenkel zugezogen und muss nun für einige Wochen pausieren.


Anssi Suhonen wechselte im Januar 2017 aus der Jugend vom finnischen Club Käpylän in den Nachwuchsbereich des Hamburger SV. Bei den Rothosen durchlief der Youngster die U17 und die U19 und meisterte in dieser Saison den Durchbruch bei den Profis; in der laufenden Spielzeit kam Suhonen in acht Pflichtspielen zum Einsatz.

HSV-Talent Suhonen verpasst Rückrunden-Auftakt

Nun muss der 21-jährige Mittelfeldspieler aber vorerst kürzer treten. In einer Trainingseinheit am Freitag verletzte sich Suhonen. Am Samstag gab der HSV die Diagnose bekannt: Sehneneinriss im hinteren rechten Oberschenkel.

Damit wird der finnische Youngster "mehrere Wochen" pausieren müssen und wird auch den Rückrundenauftakt in der 2. Bundesliga verpassen. Am 29. Januar steht für den HSV das erste Spiel nach der Winterpause gegen Eintracht Braunschweig an.


Alles zum HSV bei 90min:

facebooktwitterreddit