Hamburger SV

Erster Verletzter im Trainingslager: HSV wochenlang ohne Suhonen

Jan Kupitz
Anssi Suhonen
Anssi Suhonen / Cathrin Mueller/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Vorbereitung auf die Rückrunde ist für Anssi Suhonen beendet, bevor sie überhaupt richtig angefangen hat. Der Youngster fällt vorerst aus.


Gleich zu Beginn des Trainingslagers, das der HSV derzeit in Sotogrande abhält, gibt es bei den Rothosen den ersten Verletzten: Laut Angaben der Bild hat Anssi Suhonen sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen.

Damit ist nicht nur die Vorbereitung für den jungen Finnen gelaufen, sondern auch der Jahres-Auftakt in der 2. Liga in Gefahr. Normalerweise zieht ein Muskelfaserriss eine zwei- bis dreiwöchige Pause nach sich - Suhonen wäre dann erst Mitte/Ende des Monats zurück.

Für den 20-Jährigen natürlich extrem bitter, schließlich verpasst er nun die Gelegenheit, sich unter Tim Walter für höhere Aufgaben zu empfehlen.

In der Hinrunde war Suhonen zwar elfmal in der 2. Liga zum Einsatz gekommen, der Großteil seiner Einsatzminuten datiert allerdings vom Saisonbeginn. Seit Mitte Oktober erhielt er insgesamt nur noch 30 Minuten Spielzeit - sein Potenzial, das der Youngster zweifellos besitzt, liegt somit vorerst weiter brach.


Alles zur 2. Bundesliga bei 90min:

facebooktwitterreddit