90min
Hamburger SV

HSV im Topspiel gegen Fürth ohne Jeremy Dudziak

Jan Kupitz
Jeremy Dudziak fehlt dem HSV
Jeremy Dudziak fehlt dem HSV / Martin Rose/Getty Images
facebooktwitterreddit

Das ist ein herber Rückschlag für den Hamburger SV: Jeremy Dudziak wird für das Topspiel gegen Greuther Fürth nicht rechtzeitig fit.

Seit Anfang Dezember ist der HSV in der 2. Liga mittlerweile ungeschlagen und hat sich dadurch eine ordentliche Ausgangslage für das letzte Drittel der Saison erarbeitet. Aktuell liegen die Rothosen mit drei Zählern Vorsprung auf Rang vier an der Tabellenspitze - mit einem Sieg gegen Greuther Fürth, das eben jenen vierten Platz aktuell belegt, könnten die Hanseaten einen gewaltigen Schritt in Richtung Aufstieg tätigen.

Umso bitterer, dass ausgerechnet Jeremy Dudziak in dem Kracher passen muss. Der 25-Jährige hatte sich in den vergangenen Wochen in einer herausragenden Form befunden, sich am letzten Spieltag gegen Erzgebirge Aue allerdings den Oberschenkel gezerrt.

Zuletzt hatte Daniel Thioune noch Hoffnung, dass sein Schützling es rechtzeitig zum Fürth-Spiel packen wird - daraus wird allerdings nun doch nichts. Der Mittelfeldspieler verpasste nach dem Training am Mittwoch, wo er aufgrund der erhöhten Belastung noch geschont werden sollte, auch die heutige Einheit. Damit ist ein Einsatz gegen das Kleeblatt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen; unnötiges Risiko wird man beim HSV nicht eingehen, dazu ist Dudziak im Saisonendspurt einfach zu wichtig.

Vertreten wird der 25-Jährigen vermutlich durch Aaron Hunt, der die Einheit am Mittwoch zwar abbrechen musste und sein Knie bandagiert bekam. Doch Thioune erklärte der Bild, dass der Routinier wohl nicht schlimmer verletzt sei: "Ich habe den Eisbeutel gesehen, mehr aber auch nicht. Aber es sah nicht so wild aus, als er vom Platz ging."

facebooktwitterreddit