90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

HSV hat neuen Trikotsponsor gefunden - und kassiert mehr als von Fly Emirates

Bobby Wood
Der HSV hat endlich einen neuen Trikotsponsor | DeFodi Images/Getty Images

Die Suche des HSV nach einem neuen Trikotsponsor ist beendet! Laut Informationen der Bild haben sich die Rothosen mit einem Unternehmen endlich auf einen Werbedeal geeinigt.

Nach dem abermals verpassten Aufstieg in die Bundesliga entschloss sich der jahrelange HSV-Sponsor Fly Emirates in diesem Sommer dazu, sein Engagement beim einstigen Bundesligadino zu beenden. Die Suche nach einem Nachfolger gestaltete sich schwierig - erst jetzt, wenige Tage vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison, konnten die Hamburger einen neuen Partner für sich gewinnen.

Aaron Hunt
Fly Emirates beendete sein Engagement beim HSV | Stuart Franklin/Getty Images

Die Bild berichtet, dass die Firma Orthomol künftig ihr Logo auf der HSV-Brust platzieren wird. Der Deal soll zunächst über zwei Jahre laufen, pro Saison erhält der Zweitligist zwei Millionen Euro von dem Unternehmen, das Nahrungsergänzungsmittel herstellt.

Damit hat der HSV einen guten Deal gemacht: Fly Emirates zahlte zuletzt "nur" 1,4 Millionen Euro pro Jahr.

Da die Suche nach einem Trikotsponsor nun beendet ist, können die Hanseaten auch endlich ihre neuen Trikots für die kommende Saison vorstellen. Aufgrund der blanken Brust hielten die Hamburger das neue Leibchen bislang noch zurück und liefen während der Vorbereitung stattdessen mit den Trikots der Vorsaison auf.

Was wird aus dem Stadionnamen beim HSV?

Eine Baustelle bleibt allerdings noch: Der Stadionname. In den letzten fünf Jahren hatte Klaus-Michael Kühne die Namensrechte am HSV-Stadion erworben, damit die Arena wieder den offiziellen Namen "Volksparkstadion" tragen durfte. Da der Investor sein Engagement jedoch ebenfalls eingestellt hat, muss in dieser Thematik noch eine Lösung gefunden werden.