90min
Listen

Die höchsten Ablösesummen für Trainer

Christian Gaul
Julian Nagelsmann sorgt für einen neuen Rekord
Julian Nagelsmann sorgt für einen neuen Rekord / Stuart Franklin/Getty Images
facebooktwitterreddit

Das sind die höchsten Ablösesummen, die für Trainer bislang gezahlt wurden:


13. Markus Weinzierl - 3 bis 5 Millionen Euro

Markus Weinzierl
Markus Weinzierl sollte Schalke nach vorne bringen / Boris Streubel/Getty Images

Im Sommer zahlte der FC Schalke 04 zwischen drei und fünf Millionen Euro, um Weinzierl aus Augsburg loszueisen. Nach nur einer Spielzeit musste der Trainer wieder gehen, Schalke landete damals "nur" auf Rang zehn. Tedesco übernahm und wurde sofort Vize-Meister, bevor die Knappen ihre Reise Richtung 2. Bundesliga antraten.

12. Manuel Pellegrini - 4 Millionen Euro

Manuel Pellegrini
Manuel Pellegrini wurde zu den Königlichen gelockt / AFP7/Getty Images

Real Madrid ließ im Sommer 2009 satte vier Millionen Euro an den FC Villareal wandern, um den Italiener für sich zu gewinnen. Nach nur 48 Partien war im Mai 2010 wieder Schluss für Pellegrini.

11. Julian Nagelsmann - 5 Millionen Euro

Julian Nagelsmann
Julian Nagelsmann ist mit einem vorzeitigen Abschied vertraut / Nathan Stirk/Getty Images

Nagelsmann kennt ein vorzeitiges Verlassen des Arbeitsplatzes schon vom Sommer 2019, als er Hoffenheim für fünf Millionen Euro gen Leipzig verließ. Zwei Jahre später wurde für ihn sogar eine Rekordablöse fällig (siehe Platz eins).

10. Peter Bosz - 5 Millionen Euro

Peter Bosz
Peter Bosz wurde nicht glücklich beim BVB / Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images

Der Niederländer startete 2017 fantastisch bei Borussia Dortmund, nachdem er im Juli des Jahres für fünf Millionen Euro aus Amsterdam verpflichtet wurde. Doch nach neun sieglosen Spielen in Serie, durfte er bereits im Dezember wieder seinen Hut nehmen.

9. Marco Rose - 5 Millionen Euro

Marco Rose
Marco Rose hat sich alles leichter vorgestellt / Pool/Getty Images

Mit der Borussia erreichte Rose das Achtelfinale der Champions League, doch nach seiner Ankündigung, von einer Ausstiegsklausel in Höhe von fünf Millionen Euro Gebrauch zu machen und am Ende der laufenden Saison nach Dortmund zu gehen, legte er mit Gladbach eine beeindruckende Serie hin:

Bis zum "Schicksalsspiel" auf Schalke sammelte er insgesamt einen Zähler aus neun Partien in Folge.

8. José Mourinho - 6 Millionen Euro

Jose Mourinho
José Mourinho ist gleich zweimal vertreten / Stuart Franklin/Getty Images

Nachdem der kauzige Portugiese 2004 mit dem FC Porto sensationell die Königsklasse gewann, zahlte der FC Chelsea rund sechs Millionen Euro an Porto, um Mourinho auf die Insel zu lotsen.

Bis 2007 holte er mit den Blues zwei Meisterschaften und zog dann weiter zu Inter Mailand.

7. Brendan Rogers - 6 Millionen Euro

Brendan Rodgers
Auch Brendan Rodgers taucht doppelt auf / PAUL ELLIS/Getty Images

Im Sommer 2012 sicherte sich der FC Liverpool für rund sechs Millionen Euro die Dienste von Rodgers, der zuvor mit Watford, Reading und Swansea nie über einen Schnitt von 1,55 Punkten pro Partie hinaus kam.

Die Ehe hielt zwar bis 2015, doch so richtig akzeptiert wurde der Nordire nie an der Anfield Road. Sein Nachfolger bei den Reds wurde ein gewisser Jürgen Klopp.

6. Adi Hütter - 7,5 Millionen Euro plus Boni

Adi Hütter wird Rose-Nachfolger am Niederrhein
Adi Hütter wird Rose-Nachfolger am Niederrhein / Lars Baron/Getty Images

Zur Saison 2021/22 übernimmt Adi Hütter den Trainerposten bei Borussia Mönchengladbach. Der Österreicher verlässt die Frankfurter Eintracht dank einer Ausstiegsklausel, die 7,5 Millionen Euro beträgt. Nach Sport1-Infos kann die Ablöse durch erfolgsabhängige Boni sogar noch auf bis zu 12,5 Millionen Euro steigen! Hütter würde sich in diesem Ranking dann sogar bis auf Platz drei katapultieren.

5. José Mourinho - 8 Millionen Euro

Jose Mourinho
José Mourinho versuchte sich auch bei den Königlichen / JAVIER SORIANO/Getty Images

Die Geschichte wiederholte sich: Diesmal gewann Mourinho 2010 die Königsklasse mit Inter, bevor er wenige Wochen später für acht Millionen Euro zu Real Madrid ging.

In seinen drei Jahren bei den Königlichen reichte es jedoch nur zu einer spanischen Meisterschaft, bevor Carlo Ancelotti übernahm.

4. Rúben Amorim - 10 Millionen Euro

Ruben Amorim
Rúben Amorim war sein Geld wert / Octavio Passos/Getty Images

Im Dezember 2019 stieg Amorim zum Cheftrainer beim SC Braga auf, nur um vier Monate später für die Ablösesumme von zehn Millionen Euro auf die Bank von Sporting Lissabon zu wechseln.

3. Brendan Rodgers - 10 Millionen Euro

Brendan Rodgers
Brendan Rodgers will mit Leicester in die Champions League / Alex Pantling/Getty Images

Nach seinem Aus in Liverpool war Rodgers bei Celtic Glasgow gelandet und überzeugte dort derart, dass Leicester City im Sommer 2019 satte zehn Millionen Euro auf den Tisch legte, um den Trainer wieder in die Premier League zu holen.

2. André Villas-Boas - 15 Millionen Euro

André Villas-Boas
André Villas-Boas war ebenfalls richtig teuer / AFP/Getty Images

Wie Mourinho wechselte auch André Villas-Boas vom FC Porto zum FC Chelsea. Im Sommer 2011 legten die Blues dafür 15 Millionen Euro auf den Tisch, doch der Portugiese hielt nur rund sechs Monate bei Chelsea durch.

1. Julian Nagelsmann - 25 Millionen Euro

Julian Nagelsmann
Julian Nagelsmann sorgt für einen neuen Ablöse-Rekord / Pool/Getty Images

Durch den Wechselwunsch von Hansi Flick war der FC Bayern unter Druck, einen neuen Trainer zu finden. Schnell kristallisierte sich Julian Nagelsmann als Favorit heraus - RB Leipzig stimmte zu, den 33-Jährigen für eine Rekordablöse ziehen zu lassen.

Inklusive Bonuszahlungen kostet Nagelsmann 25 Millionen Euro. Absoluter Spitzenwert!

facebooktwitterreddit