90min
Hertha BSC

Gerüchte um Hertha BSC und Boateng nehmen wieder Fahrt auf

Stefan Janssen
Kevin-Prince Boateng.
Kevin-Prince Boateng. / Donato Fasano/Getty Images
facebooktwitterreddit

Schon vor einem Jahr träumte Prince Boateng öffentlich von einer Rückkehr zu seinem Heimatverein Hertha BSC. In diesem Sommer könnte es konkret werden.


Kehrt Kevin-Prince Boateng zu Hertha BSC zurück? Wenn man die Bild fragt, dann ist der 34-Jährige jedenfalls ganz oben auf der Liste der Transferziele der Berliner. Die Alte Dame suche demnach nach Spielern mit großen Namen und Bundesliga-Erfahrung, die zudem "der Kabine guttun würden".

Sami Khedira sei im vergangenen halben Jahr als Leader extrem wichtig gewesen, nach dessen Karriereende könnte Boateng die Rolle übernehmen und die Mannschaft auf und neben dem Platz anführen. So wie damals in Frankfurt, als er 2018 mit der Eintracht Pokalsieger wurde - unter Sportchef Fredi Bobic, der jetzt bekanntlich in Berlin das Sagen hat.

Boateng selbst jedenfalls wäre einem Wechsel sicher nicht abgeneigt. Schon im vergangenen Sommer kokettierte er mit einer Rückkehr in seine Heimat, als er dem Magazin Socrates sagte: "Wenn dein Heimatverein anruft, ist es nicht einfach, 'Nein' zu sagen. Gerade in unserem Alter, in dem es bald vorbei ist." Er hätte Hertha niemals verlassen sollen: "Es ist mein Zuhause. Ich hätte noch dableiben müssen, um das zurückzuzahlen, was Hertha für mich getan hat."

Boateng, der aktuell während der EM als ARD-Experte fungiert, würde seine Karriere sehr gerne bei seinem Heimatverein ausklingen lassen, bestenfalls sogar mit seinem Bruder Jerome. "Da wäre ein Traum." Zum Zeitpunkt des Interviews war Jerome Boateng noch in Diensten des FC Bayern, Stand heute ist er ab dem 1. Juli vereinslos. Aber das wäre dann wohl zu viel des Guten.

Prince Boatengs Vertragssituation bei AC Monza in der italienischen Serie B ist nach dem verpassten Aufstieg jedenfalls dieselbe. Die Hertha könnte den offensiven Mittelfeldspieler also ablösefrei verpflichten. Vielleicht wird es dieses Jahr was.

facebooktwitterreddit