Hertha BSC verlängert langfristig mit Maxi Mittelstädt

Oscar Nolte
Maximilian Mittelstädt
Maximilian Mittelstädt / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Hertha BSC hat den auslaufenden Vertrag von Maximilian Mittelstädt langfristig verlängert. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, hat das Eigengewächs ein neues Arbeitspapier unterschrieben, das bis 2027 gültig ist.


Maximilian Mittelstädt bleibt Herthaner. Der bei der Hertha zum Profi ausgebildete Linksverteidiger verkündete in einem emotionalen Video, das er einen neuen Vertrag bis 2027 unterschrieben hat.

"Wir alle wissen, was wir an Maxi haben. Auf dem Platz ist er ein zuverlässiger Linksverteidiger, der mit seinem Zug nach vorne auch in der Offensive für gefährliche Momente sorgen kann", sagte Fredi Bobic in der offiziellen Mitteilung der Hertha.

Der Geschäftsführer Sport der Alten Dame ergänzte: "Maxi ist eine absolute Identifikationsfigur unseres Vereins und ein Vorbild für unsere Nachwuchsspieler, die bestrebt sind, denselben Weg einzuschlagen. Deshalb sind wir sehr froh, dass wir gemeinsam in die Zukunft gehen."

Mittelstädt betont: "Habe zu jederzeit das Vertrauen gespürt"

Mittelstädt wechselte 2012 in die Jugendabteilung der Hertha und durchlief anschließend die U17 und die U19 des Vereins, ehe er im März 2016 sein Profi-Debüt feierte.

"Ich muss nicht betonen, welchen Stellenwert Hertha BSC in meinem Leben besitzt. Ich bin als kleiner, unerfahrener Junge in den Olympiapark gekommen und fahre mittlerweile als gestandener Bundesliga-Spieler jeden Tag voller Motivation aufs Gelände. Auch wenn es mal schwierigere Phasen gab, habe ich zu jederzeit das Vertrauen der Verantwortlichen und den Rückhalt der Fans gespürt. Das treibt mich zusätzlich an, jeden Tag Vollgas für unsere Farben zu geben", sagte Mittelstädt im Rahmen seiner Vertragsverlängerung.


Alles zur Hertha bei 90min:

facebooktwitterreddit