90min
Hertha BSC

Hertha braucht neuen Torwart-Trainer: Die Rückkehr der Jogginghose?

Simon Zimmermann
Apr 7, 2021, 2:03 PM GMT+2
Kehrt Gabor Kiraly als Torwart-Trainer zur Hertha zurück?
Kehrt Gabor Kiraly als Torwart-Trainer zur Hertha zurück? | Boris Streubel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Kehrt DIE Jogginghose zur Hertha zurück? Nach der Freistellung von Torwart-Trainer Zsolt Petry wegen seiner Aussagen zu Homosexualität und Einwanderung, soll die Alte Dame über eine Rückholaktion von Gabor Kiraly nachdenken.

Wie die Bild berichtet, ist der 45-jährige Ungar ein Kandidat für die nun offene Stelle als Trainer für die Profi-Schlussmänner Alexander Schwolow, Rune Jarstein und Nils Körber. Der ehemalige Hertha-Keeper (1997 bis 2004) - berühmt geworden durch seine grauen Schlabber-Jogginhosen - lebt und arbeitet aktuell in seiner Heimatstadt Szombathely. Dort betreibt er das 2003 gegründete Kiraly-Sportzentrum.

Wie verbunden der ehemalige Keeper mit der Hertha noch ist, beweist eine emotionale Botschaft an die Mannschaft vor dem Duell mit dem FC Augsburg. "Ich verfolge Hertha täglich, auch wenn ich gut 1000 Kilometer entfernt bin. Natürlich bleibe ich immer dabei", erklärte Kiraly zuletzt in einem Interview.

Klar ist, die Hertha braucht schnellstens eine Lösung für die Petry-Nachfolge. Mitten im Abstiegskampf kann sich die Alte Dame keine weitere Baustelle leisten. Teamkoordinator Nello di Martino (69), der von 1971 bis 2009 als Torwart-Trainer bei der Hertha arbeitete, kann nur eine Übergangslösung sein.

Auf den ersten Blick scheint Krialy die perfekte Lösung. Neben seiner Verbundenheit zum Klub ist er auch mit Chefcoach Pal Dardai befreundet, kennt Sportdirektor Arne Friedrich und Co-Trainer Zecke Neuendorf aus gemeinsamen Spieler-Tagen in Berlin.

facebooktwitterreddit