90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Hwang-Wechsel zu RB Leipzig vor dem Abschluss

Hee-chan Hwang
Hwang dribbelt bald für RB Leipzig los | DeFodi Images/Getty Images

RB Leipzig hat den Nachfolger von Timo Werner gefunden! Laut übereinstimmenden Medienberichten wird sich Hee-chan Hwang zur neuen Saison dem Bundesligadritten anschließen.

Bereits seit einigen Wochen wird Hee-chan Hwang von RB Salzburg mit den Leipzigern in Verbindung gebracht. Erst am Sonntag bestätigte schließlich Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund, dass RBL den Südkoreaner verpflichten möchte.

Und offenbar sind die beiden Klubs schon derart weit in den Verhandlungen vorangekommen, dass der Vollzug in Kürze erwartet werden darf. Sowohl die größte südkoreanische Rundfunkanstalt KBS als auch Sky Sport vermelden, dass das Ding quasi durch ist und Hwang ab der kommenden Saison das Leipziger Trikot tragen wird. Sky ergänzt, dass die Ablösesumme bei rund zehn Millionen Euro liegt.

FBL-EUR-C3-NICE-SALZBURG
Hwang ist in dieser Saison richtig gut drauf | VALERY HACHE/Getty Images

Hwang soll bei den Sachsen die Nachfolge von Timo Werner antreten, der im Sommer bekanntlich für 53 Millionen Euro zum FC Chelsea wechseln wird. Von der Spielanlage her ähnelt Hwang dem deutschen Nationalspieler durchaus - und mit zehn Millionen Euro darf der 24-Jährige definitiv als Schnäppchen bezeichnet werden. Erst im vergangenen Winter sollen die Wolverhampton Wanderers noch 40 (!) Millionen Euro für den pfeilschnellen Angreifer, der 2018/19 übrigens für den HSV in der 2. Liga aktiv war, geboten haben. Durch die Coronakrise und Hwangs Vertragssituation (sein Kontrakt in Salzburg endet 2021) ist der Südkoreaner nun deutlich günstiger zu haben.

Neben Hwang war RB Leipzig zuletzt auch an Milot Rashica interessiert gewesen. Ob der Kosovare zusätzlich zum Salzburg-Star verpflichtet wird, werden die kommenden Tage zeigen. Vieles hängt sicherlich auch davon ab, ob Rashica mit Werder in der Relegation den Klassenerhalt schafft oder nicht - und dementsprechend viel oder weniger kosten wird.