Verlässt Hector Bellerin Barça im Winter schon wieder?

Henry Einck
Héctor Bellerín
Héctor Bellerín / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Héctor Bellerín kehrte im Sommer zu seinem Heimatclub FC Barcelona zurück. Dort spielt der Rechtsverteidiger bisher aber kaum eine Rolle. Die Zeit in Barcelona könnte deshalb zeitnah wieder ein Ende finden: Liga-Konkurrent Betis Sevilla soll an einem Wintertransfer interessiert sein.


Es klang wie die perfekte Geschichte: Héctor Bellerín (27) kehrte im vergangenen Sommer zu seinem Ausbildungsverein FC Barcelona zurück. Dort galt der Spanier als Ideallösung für die Probleme auf der rechten Abwehrseite. Das erste Halbjahr bei den Katalanen verlief aber anders als geplant. Trainer Xavi (42) setzt auf der Rechtsverteidigerposition selten auf die Dienste von Bellerín.

Nach Informationen der Mundo Deportivo könnte er den FC Barcelona nach einem halben Jahr schon wieder verlassen. Wie die Barça-nahe Zeitung berichtet, bemüht sich Liga-Konkurrent Betis Sevilla um die Dienste des Rechtsverteidigers. Konkrete Gespräche gab es bis dato nicht, es soll aber schon ersten Kontakt gegeben haben.

Betis Sevilla benötigt dringend einen Ersatz für Álex Moreno (29). Der spanische Linksverteidiger steht kurz vor einem Transfer zu Premier-League-Club Aston Villa. Die fixe Ablösesumme soll rund 13,5 Millionen Euro betragen. Der Plan des Tabellenvierten von LaLiga sei es, Rechtsverteidiger Youssouf Sabaly (29) auf die linke Seite zu ziehen, um Platz für Bellerín auf der rechten Seite zu schaffen. Für den Spanier wäre es eine Rückkehr. Bellerín verbrachte die Saison 2021/22 auf Leih-Basis vom FC Arsenal beim andalusischen Club.

Bellerín nur dritte Wahl

Die Einsatzzeit beim FC Barcelona dürfte Héctor Bellerín wohl kaum zufrieden stimmen. In sechs Monaten beim spanischen Tabellenführer kommt der Rechtsverteidiger auf bloß sechs Spiele. In LaLiga absolvierte der 27-Jährige ein einziges Spiel von Beginn an. Dort spielt meist Sergi Roberto (30), alternativ rückt Innenverteidiger Jules Koundé (24) auf die rechte Seite. Bellerín scheint tatsächlich nur die dritte Wahl zu sein.

Die Mundo Deportivo berichtet aber auch, dass der FC Barcelona Bellerín halten möchte. Der Abgang würde Barça mit Blick auf das Financial Fairplay nicht groß weiterhelfen. Die Gehaltskosten des Rechtsverteidigers sollen sehr niedrig sein. Xavi hatte kürzlich erst betont, dass er im Winter keine Spieler abgeben möchte. Der Club sieht die Gerüchte aber auch gelassen, weil der Vertrag des Spaniers im Sommer ausläuft. In Anbetracht dessen gehen die Katalanen nicht davon aus, dass Betis ein so lukratives Angebot unterbreitet, das sie nicht ausschlagen könnten.


Alles zum FC Barcelona bei 90min:

facebooktwitterreddit