Hannover 96 vs. Eintracht Braunschweig | Übertragung, TV, Livestream & Team-News

Im Niedersachsen-Derby geht es regelmäßig heiß her
Im Niedersachsen-Derby geht es regelmäßig heiß her / Alexander Koerner/Getty Images
facebooktwitterreddit

Derbyzeit in Niedersachen: Am Samstag, dem 3. Spieltag der 2. Bundesliga, treffen mit Hannover 96 und Eintracht Braunschweig zwei riesige Rivalen aufeinander. 55 Kilometer trennen beide Städte, die sich gegenseitig nicht leiden können, um es human zu formulieren. Das erste Derby seit 2017 hat eine große Bedeutung für das Bundesland Niedersachsen, den Verlauf der restlichen Saison und vor allem für die Fans beider Lager - aufgrund der aktuellen Lage wird das Derby seinem Ruf am Samstag wahrscheinlich nicht gerecht.

Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig, ein Spiel, welches in der Vergangenheit regelmäßig für ordentlich Zündstoff sorgte - auf dem Platz und auch auf den Rängen. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation werden am kommenden Samstag lediglich 9.800 Zuschauer die HDI-Arena besuchen dürfen. Gästefans sind nicht zugelassen, was der Atmosphäre definitiv schaden wird, denn bei kaum einem Spiel war die Stimmung auf den Rängen derart fanatisch.

Pyrotechnik - charakteristisch für ein Derby
Pyrotechnik - charakteristisch für ein Derby / Boris Streubel/Getty Images

In der Vergangenheit gab es speziell außerhalb des Stadions eine Menge zu tun für die anwesende Sicherheitskräfte. Noch sei unwahrscheinlich, dass sich Fans von Eintracht Braunschweig auf den Weg in die ungeliebte Landeshauptstadt machen, auszuschließen sei dies jedoch nicht, weshalb die Polizei trotz der Gäste-Sperre in Alarmbereitschaft sein wird.

auch in Braunschweig hat man wenig Sympathien für den Nachbarn übrig
auch in Braunschweig hat man wenig Sympathien für den Nachbarn übrig / Boris Streubel/Getty Images

Für beide Mannschaften könnte ein Erfolg im Derby neue Energie freisetzen. Während Hannover bislang einen Sieg aus den ersten beiden Partien verbuchen kann, sind die Löwen aus Braunschweig bislang noch torlos - einen Punkt konnte die Eintracht bisher sammeln.

90min hat die Infos zum Derby in der Übersicht


Übertragung, TV & Livestream

- Datum: Samstag, 03.10.2020
- Anstoß: 13:00
- Stadion: HDI-Arena Hannover
- TV/Livestream: Sky Sport 3, Sky Ticket, Sky Go, Amazon Radio, Das Rote Radio


Team-News

Beide Teams können kadertechnisch aus den Vollen schöpfen. Sperren gibt es auf beiden Seiten keine und auch verletzungsbedingt fehlen nur wenige Akteure. Während bei Hannover 96 nur Ersatz-Keeper Martin Hansen aufgrund einer Handverletzung passen muss, fehlen bei den Braunschweigern mit Patrick Kammerbauer und Niko Kijewski zwei Abwehrspieler langfristig.

Die Roten aus der Landeshauptstadt mussten nach ihrem 2:0-Auftaktsieg gegen den Karlsruher SC am vergangenen Wochenende eine unglückliche 1:2-Niederlage gegen den VfL Osnabrück hinnehmen. Auch spielerisch läuft noch nicht alles wie gewollt am Maschsee - die Neuzugänge hatten noch nicht den gewünscht positiven Effekt auf die Leistung des Teams. Vor allem Flügelspieler Patrick Twumasi kam mit großen Erwartungen nach Hannover, durfte aber bislang nur 17 Minuten auf dem Platz stehen. Ob Defensiv-Maschine Jaka Bijol erneut in der Startformation stehen wird, ist zur Zeit noch offen. Entscheidend sein wird die Taktik von 96 - in einer defensiveren Ausrichtung würde Bijol voraussichtlich Linton Maina aus der ersten Elf verdrängen. Momentan spricht allerdings vieles dafür, dass Maina startet und Hannover die Aufgabe offensiv angeht.

spielt er morgen von Beginn an? Jaka Bijol
spielt er morgen von Beginn an? Jaka Bijol / DeFodi Images/Getty Images

Der BTSV ist in der neuen Liga-Saison noch ohne eigenen Treffer. Auf ein 0:2 gegen den FC Heidenheim am ersten Spieltag folgte ein 0:0 zu Hause gegen Holstein Kiel. Besonders Pokal-Torjäger Martin Kobylanski konnte seinen Hattrick aus dem Spiel gegen Hertha BSC Berlin noch nicht bestätigen. Nach dem 5:4-Sieg aus der ersten DFB-Pokal-Runde startete man in Braunschweig zuversichtlich in die neue Spielzeit, etwas Zählbares wurde jedoch nur bedingt generiert. Der Aufsteiger wird sich in Hannover allerdings nicht wehrlos geschlagen geben - das Derby hat seine eigenen Gesetze.


Die Voraussichtlichen Aufstellungen

- Hannover 96: Esser - Muroya, M. Franke, Hübers, Hult - D. Kaiser, Frantz - Haraguchi, Maina - Duksch, Weydandt

- Eintracht Braunschweig: Dornebusch - Kessel, Schultz, Wydra, Schlüter - Nikolaou, Ben Balla - Kobylanski - Kaufmann, Abdullahi, Bär


Die aktuelle Form

Früh in der Saison lasse sich noch keine verlässlichen Aussagen zur aktuellen Form beider Teams treffen. Weder Aufstiegs-Aspirant Hannover, noch Braunschweig lassen sich in die Karten gucken. Beide Teams qualifizierten sich erfolgreich für die zweite Runde des DFB-Pokals. Während Hannover 96 mit den Würzburger Kickers einen direkten Ligakonkurrenten ausschaltete, gewannen die Braunschweiger Löwen überraschend mit 5:4 gegen den ambitionierten Bundesligisten Hertha BSC - schon im Pokal nutzte der BTSV die Rolle des Außenseiters konsequent aus und sorgte für eine Überraschung.

überragte im DFB-Pokal - Martin Kobylanski
überragte im DFB-Pokal - Martin Kobylanski / DeFodi Images/Getty Images

In der Liga hätte man in Hannover gerne die maximale Punkteausbeute aus den ersten beiden Begegnungen geholt. Am ersten Spieltag überzeugte man gegen den KSC zwar nicht komplett, ein 2:0-Heimerfolg sicherte den Rote dennoch drei Punkte. Am vergangenen Osnabrück genau das Gegenteil: Hannover 96 hatte die Partie an der Bremer Brücke augenscheinlich gut im Griff - ein zweifelhafter Elfmeterpfiff in der 33. Minute zu Gunsten der Hausherren wendete jedoch das Blatt.
Dank Doppelpacker Christian Santos bezwang der VfL Hannover 96 mit 2:1 - offensiv kam von 96 deutlich zu wenig.

Was fehlt Eintracht Braunschweig? Tore! Ohne eigene Erfolgserlebnisse können nur bedingt Punkte geholt werden, was das Team des BTSV in den letzten Wochen feststellen musste. Nach dem Aufstieg wollen sich die Löwen in der 2. Bundesliga etablieren - Punkte sind für dieses Vorhaben jedoch dringend nötig - ein Derbysieg könnte die Kräfte der Eintracht neu entfachen.


Die Ergebnisse beider Mannschaften aus den vergangenen fünf Partien

Hannover 96

Hannover 96 - TSV Hartberg 1:2
Werder Bremen - Hannover 96 2:0
Würzburger Kickers - Hannover 96 2:3
Hannover 96 - Karlsruher SC 2:0
VfL Osnabrück - Hannover 96 2:1

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig - Heracles Almelo 2:0
Eintracht Braunschweig - Hertha BSC Berlin 5:4
Hallescher FC - Eintracht Braunschweig 1:3
FC Heidenheim - Eintracht Braunschweig 2:0
Eintracht Braunschweig - Holstein Kiel 0:0


Prognose

Ein Derby, wie man es kennt, wird es am Samstag nicht geben. Bis Freitag waren nur rund 7.000 Karten für das Knaller-Spiel verkauft. Der Andrang auf Tickets hält sich - trotz des Derbycharakters - in Grenzen. Momentan haben ausschließlich Dauerkartenbesitzer die Chance, ein Ticket zu erstehen. Möglicherweise wird der Verkauf zusätzlich für Vereinsmitglieder geöffnet. Eine Tageskasse wird es allerdings definitiv nicht geben.

das Niedersachsenderby - morgen ohne großen Andrang
das Niedersachsenderby - morgen ohne großen Andrang / Alexander Koerner/Getty Images

96 hat nur eines der letzten 12 Heimspiele gegen Braunschweig verloren (0:1 im Jahr 1993). Von den wettbewerbsübergreifend letzten acht Vergleichen konnten die Roten jedoch auch nur das letzte Derby aus dem Jahr 2017 mit 1:0 gewinnen. Der Direktvergleich beider Mannschaften aus der 2. Bundesliga spricht leicht für die Hannoveraner. Sechs 96-Siegen stehen vier Unentschieden und vier BTSV-Siege gegenüber.

auch morgen benötigt es vor allem eins - Leidenschaft
auch morgen benötigt es vor allem eins - Leidenschaft / Boris Streubel/Getty Images

Mit Blick auf beide Kader hat Hannover 96 definitiv die Rolle des Favoriten inne. Im Kader der Roten befinde sich zahlreiche Spieler, die ihr Können bereits auf höherem Niveau unter Beweis gestellt haben.

Auf Seiten des BTSV hält sich die Erstliga-Erfahrung der Mannschaft in Grenzen.
Auch die Nackten Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Der Kader der Löwen ist mit einem Marktwert von 8,43 Millionen Euro rund 20 Millionen Euro "günstiger", als der von Hannover 96 (27,73 Millionen Euro - via transfermarkt.de).

Die Hausherren gehen dank der nackten Zahlen mit einer deutlich höheren Sieges-Chance in das Niedersachsenderby. Aber Vorsicht: Ein Derby ist ein Spiel, wie kein anderes. Favoriten gibt es höchstens auf dem Papier. Der Sieg gebührt demjenigen, der mit mehr Leidenschaft seine Farben repräsentiert.

Während für Hannover 96 ganz klar das Ziel "Aufstieg" im Fokus steht, hat Eintracht Braunschweig einen anderen Plan - Klassenerhalt und Derbysieg - das morgige Spiel verspricht viel Feuer auf dem Rasen, hätte jedoch eine würdigere Atmosphäre verdient gehabt.

Das folgende Video zeigt das Derby aus dem Jahr 2017 aus der Perspektive eines "Fans" - so, wie man Derbys liebt.