2. Bundesliga Transfers

Hannover-Talent Stehle vor dem Abschied

Christian Naß
Simon Stehle
Simon Stehle / Cathrin Mueller/GettyImages
facebooktwitterreddit

Simon Stehle war in der abgelaufenen Saison von Hannover 96 zum 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen. Dort konnte sich der Stürmer zwar nicht durchsetzen, war aber trotzdem maßgeblich am Aufstieg der Roten Teufel beteiligt.
Die Wege zwischen dem Spieler und Hannover werden sich daher nun endgültig trennen.


Lediglich acht Kurzeinsätze in der 3. Liga sowie in der Aufstiegsrelegation konnte Stehle für den FCK absolvieren. Dennoch hatte der 20-jährige Stürmer einen großen Anteil an der erfolgreichen Rückkehr der Lautrer in die 2. Bundesliga. Im zweiten Relegationsspiel gab Stehle den Pass zum entscheidenden 2:0 gegen Dynamo Dresden.

Das Offensiv-Talent kehrt nun zur Vorbereitung wieder nach Hannover zurück. Wie BILD weiß, hat Stehle allerdings keine Zukunft bei 96 und kann sich nach einem neuen Verein umschauen.

Mehrere Drittligisten sollen an dem Rechtsfuß interessiert sein. Aber auch eine Rückkehr nach Kaiserslautern scheint nicht ausgeschlossen. Die Spielweise der Lautrer wird sich in der kommenden Saison in der 2. Liga ändern. Als Liganeuling wird man vermehrt aus einer sicheren Defensive schnell nach vorne spielen und zum Teil auf Konter setzen. Hier könnte der Rechtsaußen seine Technik und Geschwindigkeit ideal einsetzen.

Stehles Vertrag am Maschsee läuft noch bis zum Sommer 2023. Dennoch werden die Verantwortlichen von Hannover dem Stürmer keine Steine in den Weg legen.


Alles zu Hannover bei 90min:

facebooktwitterreddit