Hannover 96

Hannover 96 stellt sich neu auf: Stendel, Lottner und Sarstedt kommen

Dominik Hager
Daniel Stendel kehrt zu Hannover 96 zurück
Daniel Stendel kehrt zu Hannover 96 zurück / Lewis Storey/GettyImages
facebooktwitterreddit

Trainer-Beben bei Hannover 96: Der frühere Chefcoach Daniel Stendel kehrt zu den Niedersachen zurück und wird künftig die zweite Mannschaft trainieren. Dies gaben die 96er am Montag bekannt. Dabei handelt es sich jedoch nur um eine von mehreren Veränderungen.


Daniel Stendel ist in Hannover bereits bestens bekannt. Der 48-Jährige war von 2007 bis 2017 unter anderem als U17-, U19- und als Cheftrainer für den Klub tätig. In den letzten Jahren trainierte er dann den FC Barnsley, Heart of Midlothian und AS Nancy. Nun kehrt er nach Hannover zurück und wird die U23 trainieren, wo er bereits in der Saison 2007/08 als Co-Trainer tätig war.

Stendel erklärte, dass er sich nach den Jahren im Ausland wieder "eine längerfristige Perspektive" gewünscht habe. "Es ist ein extrem spannendes Projekt, bei der Weiterentwicklung der 96-Akademie mitwirken zu können. Meine Rolle dabei wird sein, die Spieler im Übergangsbereich bestmöglich für den Einsatz oben vorzubereiten. Ich denke, dabei kann ich die Erfahrungen, die ich sowohl im Nachwuchsbereich als auch auf der Profiseite gemacht habe, sehr gut einbringen", erklärte dieser auf der 96er-Homepage.

Jugend-Arbeit im Fokus: Hannover verpflichtet Sarstedt und Lottner

Die 96er bauen personell aber auch darüber hinaus kräftig im Nachwuchsbereich um. Der neue Sportchef der Akademie wird Achim Sarstedt. Dieser war 16 Jahre als Co-Trainer von Volker Finke beim SC Freiburg aktiv und arbeitete zudem als Leiter im Wolfsburger NLZ.

Darüber hinaus verpflichtete Hannover 96 den früheren Köln-Profi Dirk Lottner, der zuletzt in Rostock, Saarbrücken und Cottbus als Cheftrainer tätig war. Lottner soll die U19 der 96er übernehmen.

Der 50-Jährige freut sich schon auf seine Aufgabe, junge Talente auf dem Weg in den Profi-Kader zu begleiten. "Das Arbeiten mit jungen Talenten war und ist Teil meiner Vita. Es hat mich immer gereizt, meine Erfahrungen aus vielen Jahren im Fußball weiterzugeben und die Jungs auf dem Weg in den Profibereich zu begleiten und zu unterstützen", erklärte er. "Das kann ich in Hannover bei einem tollen Klub mit einer guten Perspektive nun wieder tun", fügte er hinzu.

Aufgrund der finanziellen Engpässe, mit denen sich die 96er seit Jahren herumschlagen wird die Aufgabe von Lottner - ebenso wie jene von Stendel und Sarstedt - besonders wichtig.


Alles zu Hannover bei 90min:

facebooktwitterreddit