90min
Transfer

Hannover 96 heiß auf Fiete Arp

Jan Kupitz
Fiete Arp ist auch bei Bayern II nur Ersatz
Fiete Arp ist auch bei Bayern II nur Ersatz / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Beim FC Bayern München hat die Karriere von Jann-Fiete Arp ordentlich an Fahrt verloren. Ein Vereinswechsel könnte Abhilfe schaffen - Hannover 96 soll Interesse zeigen.


Beim Hamburger SV leuchtete Arps Stern schon in jungen Jahren hell auf. Der Angreifer wurde in der Hansestadt in Anlehnung an Uwe Seeler bereits als "Uns Fiete" gerufen, doch anstatt seinem Jugendklub treu zu bleiben, zog es ihn 2019 zum großen FC Bayern. Ein Schritt, der im Nachhinein der falsche war - zumindest aus sportlicher Sicht. Finanziell hat sich der Wechsel des gebürtigen Bad Segebergers voll gelohnt, schließlich soll er in München pro Jahr um die fünf Millionen Euro einstreichen!

Doch ein junger Kerl wie Arp möchte natürlich auch irgendwann mal wieder spielen. Selbst in der zweiten Mannschaft des FC Bayern blieb ihm zuletzt ein Stammplatz verwehrt, im Jahr 2021 stand er in 13 Partien in der 3. Liga nur zweimal in der Startelf. Hinzu kommt, dass seine Körpersprache bereits eine innere Aufgabe vermuten lässt.

Hannover-Wechsel "mehr als eine verrückte Idee"

Ein Vereinswechsel könnte die Lösung sein, um neuen Schwung in Arps Karriere zu bringen. Laut Bild liebäugelt Hannover 96 mit einer Verpflichtung des 21-Jährigen. Das Boulevardblatt berichtet, dass die Überlegungen offenbar schon fortgeschritten sind - Arp an den Maschsee zu holen, sei "weit mehr als nur eine verrückte Idee". Der Angreifer soll sich einen Wechsel nach Niedersachsen gut vorstellen können.

Ein Problem gibt es allerdings an der ganzen Sache: das Gehalt!

Wie erwähnt, verdient Arp in München fünf Millionen Euro per annum, in Hannover gibt es dagegen eine Gehalts-Obergrenze von 500.000 Euro! Macht eine Differenz von 4,5 Millionen Euro! Ohne Hilfe des FC Bayern und des Spielers dürfte ein Wechsel - vermutlich wird erstmal eine Leihe anvisiert - kaum zu realisieren sein. Die Münchener müssten bei einem Leihgeschäft vermutlich weiterhin einen (Groß-)Teil des Salärs übernehmen, Arp gleichzeitig auf ein paar Taler verzichten.

Marvin Pieringer, Stürmer von den Würzburger Kickers, ist laut Bild dagegen kein Thema mehr bei den 96ern. Wie auch Patrick Sontheimer (ebenfalls Würzburg) - das Duo war in Hannover zuletzt heiß gehandelt worden, kann nun aber wieder von der Liste gestrichen werden.

facebooktwitterreddit