Hannover 96

Hannover 96 bestätigt die nächsten Abgänge

Jan Kupitz
Niklas Hult
Niklas Hult / Oliver Hardt/GettyImages
facebooktwitterreddit

Hannover 96 bestätigt die nächsten Abgänge: Niklas Hult und Philipp Ochs werden die Niedersachsen am Saisonende verlassen.


Nach Marcel Franke (wechselt zum KSC), Mike Frantz, Linton Maina und Dominik Kaiser (Zukunft bei allen offen) stehen bei Hannover 96 die Abgänge Nummer fünf und sechs fest: Die Verträge von Niklas Hult und Philipp Ochs werden nicht verlängert.

"Im Fußball kommt man immer wieder an den Punkt, schwierige und harte Entscheidungen treffen zu müssen - so war es auch bei Niklas und Philipp. Dennoch haben wir uns entschieden, hier getrennte Wege zu gehen", teilte Sportdirektor Marcus Mann mit. "Beiden Spielern wünschen wir einen guten Abschluss beim Spiel am Sonntag und für ihre nächste Station und die Zukunft alles erdenklich Gute."

Hult, der laut Bild-Angaben bei einer Verlängerung auf 50% seines Gehalts hätte verzichten müssen, war im Sommer 2020 an den Maschsee gewechselt und einer der Publikumsliebling der 96er. "Ich habe mich von Beginn an zu Hause gefühlt. Alle Menschen innerhalb und außerhalb des Klubs haben mich hier in Hannover vom Start weg gut aufgenommen", sagte der Linksverteidiger vor seinem Abschied. "Um einen schönen Abschluss zu haben, würde ich mich am Sonntag über einen Sieg freuen und darüber, die 'Hult, Hult, Hult'-Sprechchöre noch einmal zu hören."

Ochs, der ein halbes Jahr vor Hult nach Hannover gekommen war, jedoch keine tragende Rolle einnehmen konnte, erklärte, dass er sich "mit meiner Familie hier sehr wohlgefühlt" habe. "Jetzt freue ich mich auf ein neues Abenteuer. 96 wünsche ich für die Zukunft wirklich nur das Beste - und drücke die Daumen, dass der Klub seine Ziele erreicht."


Alles zu Hannover bei 90min:

facebooktwitterreddit