"Er ist einer der Besten" - Guardiola schwärmt von Tormaschine Haaland

Simon Zimmermann
Pep als Meme-Vorlage
Pep als Meme-Vorlage / LINDSEY PARNABY/GettyImages
facebooktwitterreddit

Robert Lewandowski, Sergio Aguero, Zlatan Ibrahimovic - nur drei illustre Mittelstürmer-Namen, mit denen Pep Guardiola in seiner Trainerkarriere bereits zusammengearbeitet hat. Anno 2022 heißt seine Nummer Neun Erling Haaland. Beim Norweger gerät der City-Coach ins Schwärmen. Kein Wunder bei diesen Zahlen...


20 Tore in 13 Pflichtspielen - oder 1.049 Minuten: Das ist die unfassbare Statistik von Erling Haaland im Trikot von Manchester City. Alle gut 52 Minuten erscheint ein Treffer des Norwegers auf der Anzeigetafel.

Schon dreimal traf Haaland in neun Premier-League-Spielen dreifach. Zuletzt gelang ihm beim 4:0-Sieg gegen Southampton "nur" ein Tor. Guardiola erklärte im Anschluss, er sei darüber "so verärgert", dass Haaland "entlassen" werde - natürlich mit einem breiten Grinsen und dicken Augenzwinkern.

Zahlen sprechen für sich: Guardiola schwärmt von Haaland

Vor dem Champions-League-Gruppenspiel in Kopenhagen am Dienstag (18.45 Uhr) wurde der Star-Coach schon ernster. "Er ist einer der Besten", erklärte Guardiola auf der PK vor dem Spiel. "Ich habe viele sehr, sehr gute Stürmer und Erling ist einer von ihnen", so der 51-Jährige.

"Er begreift schnell und ist ein netter Kerl. Er ist in der Lage, dies für die Mannschaft zu tun, aber wir müssen zusammenarbeiten, und das ist geschehen. Ich spreche viel über ihn, aber manchmal sollte ich das nicht tun müssen, denn die Zahlen, die tun das", führte Guardiola weiter aus.

Und weil die Zahlen nicht lügen, weiß Guardiola ganz genau, dass Haaland für City das fehlende Puzzleteil auf dem Weg zum ersehnten Henkelpott sein könnte. Gut möglich, dass der 22-Jährige in Kopenhagen eine Verschnaufpause bekommt. "Es stimmt, dass das Risiko der Ermüdung besteht. Ich werde [am Dienstag] über die Auswahl entscheiden. Ich werde mit den Spielern, Ärzten und Physiotherapeuten sprechen und dann entscheiden", so Guradiola.

Ein Punktgewinn in Dänemark würde den Skyblues bereits das sichere Achtelfinal-Ticket bescheren.


Alles zu Man City bei 90min:

facebooktwitterreddit