90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Grünes Licht vom HSV: Papadopoulos trainiert bei PAOK Saloniki mit

Kyriakos Papadopoulos
Kyriakos Papadopoulos wird den HSV im Sommer definitiv verlassen | TF-Images/Getty Images

Kyriakos Papadopoulos wird den HSV in diesem Sommer definitiv verlassen. Mit der Erlaubnis des Vereins hält sich der griechische Innenverteidiger aktuell in der Heimat bei PAOK Saloniki fit.

Vor drei Jahren zahlte der HSV noch 6,5 Millionen Euro für Papadopoulos - zuzüglich eines stattlichen Salärs. Diesen Zahlen wurde der Grieche in der Elbstadt nie wirklich gerecht. Seit einiger Zeit ist Papadopoulos beim HSV in Ungnade gefallen und wird den Verein im Sommer definitiv verlassen.

Papadopoulos-Wechsel im Winter scheiterte

Papadopoulos, der in dieser Saison lediglich zwei Einsätze im Trikot der Rothosen abolvierte, hinterlegte im Winter seinen Wechselwunsch. Ein Wechsel nach China zerschlug sich allerdings aufgrund der sich ausbreitenden Corona-Krise. Interesse an "Papa" soll es zudem auch aus Russland gegeben haben.

Kyriakos Papadopoulos
Trainiert aktuell beim HSV mit: Kyriakos Papadopoulos | TF-Images/Getty Images

Wohin es den Innenverteidiger ziehen wird, ist vorerst noch unklar. Der HSV teilte am Freitag mit, dass Papadopoulos trotz gültigem Vertrag bis Ende Juni vorerst bei PAOK Saloniki mittrainieren darf.