90min

Gladbachs Leihspieler Keanan Bennetts kommt langsam in Fahrt

Dec 3, 2020, 9:16 AM GMT+1
Ipswich Town v Shrewsbury Town - Sky Bet League One
Keanan Bennetts kommt bei Ipswich Town scheinbar langsam in Form | James Baylis - AMA/Getty Images
facebooktwitterreddit

Kurz vor Ende des vergangenen Transferfensters hat Borussia Mönchengladbach Keanan Bennetts an den englischen Drittligisten Ipswich Town verliehen. Dort fasst der junge Angreifer langsam Fuß und stand zuletzt drei Mal in der Startelf.

Im Sommer 2018 zahlte Borussia Mönchengladbach laut transfermarkt.de knapp über zwei Millionen Euro an Tottenham Hotspur, um das englische Nachwuchstalent Keanan Bennetts an den Niederrhein zu holen. Das natürlich in der Hoffnung, den Engländer auf lange Sicht zu einem festen Bestandteil in der Bundesliga machen zu können.

Daraus wurde aber erstmal nichts: Bennetts konnte bei den Profis nie richtig Fuß fassen und spielte wenn überhaupt in der Regionalliga-Mannschaft (26 Spiele, zwei Tore und zwei Assists). Das lag auch daran, dass der Flügelspieler immer wieder von Verletzungen gebeutelt war. Mittlerweile ist er seit längerem fit und konnte im Juni gegen den VfL Wolfsburg zumindest sein Bundesliga-Debüt feiern. Trotzdem entschieden sich die Fohlen und Bennetts, ihn im Sommer zu verleihen, da er bei den Profis weiter keine großen Einsatzchancen gehabt hätte.

Keanan Bennetts, Jonas Hofmann
Keanan Bennetts nach seinem Bundesliga-Debüt mit Jonas Hofmann | Alex Grimm/Getty Images

Der 21-Jährige landete bei Ipswich Town in der dritten englischen Liga und scheint nach anfänglichen Schwierigkeiten langsam aber sicher anzukommen. Zunächst reichte es für Bennetts nur zu einigen Kurzeinsätzen, am 24. November gab er dann sein Startelf-Debüt gegen Spitzenreiter Hull City, welches 0:3 verloren ging.

Bennetts mit immer mehr Spielzeit bei Ipswich

"Übereifrig" sei er gewesen, berichtete der englische Journalist Stuart Watson von der East Anglian Daily Times den deutschen Kollegen der Rheinischen Post. "Seine Dribblings mit gesenktem Kopf und sein loses Positionsspiel hätten den Eindruck erweckt, auf beiden Seiten des Spielfeldes ein Tor verursachen zu können", schrieb die Zeitung.

"Man merkt anhand seiner Fähigkeiten, warum er bei Tottenham und Gladbach war. Aber einiges war auch noch unrund, was verständlich ist, wenn man bedenkt, wie lange er nicht regelmäßig gespielt hat. Er ist zweifellos ein Spieler, dem man gerne zuschaut", sagte Watson weiter. "Erfahrene Spieler sind vor ihm in der Rangordnung, aber es bestehen keine Zweifel, dass seine Zeit kommen wird angesichts der hektischen Taktung des Spielplans."

Die nächste Chance erhielt Bennetts schon wenige Tage nach der Hull-Pleite gegen Charlton Athletic, auch hier verlor Ipswich, diesmal 0:2. Gladbachs Leihgabe spielte dabei aber erstmals 90 Minuten durch, das erste Mal seit einer Ewigkeit. Wenige Tage später stand er beim 0:0 in Oxford wieder über die volle Distanz auf dem Rasen. Bennetts ist also auf dem Weg, endlich wieder richtig fit zu werden und in einen Rhythmus zu kommen. Mal sehen, wo die Reise dann hin geht - sein Vertrag bei den Fohlen endet 2022.

facebooktwitterreddit