90min
Gladbach Transfers

Gladbach weiter an Sturm-Juwel Christos Tzolis interessiert

Simon Zimmermann
Christos Tzolis soll weiterhin auf der Liste der Fohlen stehen
Christos Tzolis soll weiterhin auf der Liste der Fohlen stehen / BSR Agency/Getty Images
facebooktwitterreddit

Christos Tzolis befindet sich offenbar weiterhin im Visier von Borussia Mönchengladbach. Gerüchte um ein Interesse der Fohlen am 19-jährigen Außenstürmer gab es schon im März.


Damals hieß es von der Bild noch, dass auch der BVB ein Auge auf den siebenfachen griechischen A-Nationalspieler geworfen habe. Rund 15 Millionen Euro seien für das Eigengewächs von PAOK Saloniki aufgerufen. Zahlen, die nun auch Transfer-Experte Ekrem Konur bestätigte.

Demnach befinde sich Dortmund allerdings nicht mehr im Rennen um Tzolis. Der BVB soll vielmehr Noni Madueke von der PSV Eindhoven im Blick haben (als möglicher Sancho-Nachfolger). Die Gladbacher Borussia bekomme im Werben dennoch Konkurrenz: Premier-League-Klub Brighton und der belgischen Spitzenverein Club Brügge sollen ebenfalls interessiert sein. Neben dem BVB habe sich auch Fenerbahce aus dem Rennen um Tzolis aktuell verabschiedet.

Christos Tzolis hat das Zeug zum nächsten Bundesliga-Shootingstar

Das Offensiv-Juwel steht bei PAOK noch bis 2024 unter Vertrag. Sein Marktwert wird derzeit auf zehn Millionen Euro geschätzt. In seiner Heimat gilt Tzolis als größtes Offensiv-Talent des Landes. Lorbeeren, die der Youngster in dieser Saison durchaus bekräftigen konnte. Wettbewerbsübergreifend erzielte Tzolis in 44 Pflichtspielen 16 Tore und bereitete zehn weitere Treffer vor. Vor allem in der Europa-League-Gruppenphase konnte Tzolis mit drei Toren und zwei Vorlagen bei fünf Einsätzen auf sich aufmerksam machen.

Vom Profil jedenfalls passt der junge Grieche perfekt zu den Fohlen. Jung, entwicklungsfähig, sprintstark und mit einem guten Abschluss ausgestattet, wäre Tzolis ein Kandidat für einen typischen "Eberl-Transfer". Insbesondere dann, wenn Marcus Thuram auf einen Wechsel drängen würde. Aber auch als Ersatz für Ibrahima Traoré (Vertrag läuft aus), als weitere gute Alternative hinter Thuram, wäre Tzolis für Gladbach interessant. Wenn Eberl bereit ist, die geforderte Ablöse auf den Tisch zu legen.

facebooktwitterreddit