90min

Gladbach-Torwarttrainer Uwe Kamps über ter Stegen und Sommer: "Dann sprechen wir von Weltklasse-Niveau"

May 4, 2020, 11:51 AM GMT+2
Uwe Kamps ist seit 1982 bei Borussia Mönchengladbach
Uwe Kamps ist seit 1982 bei Borussia Mönchengladbach | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Uwe Kamps bildete als Torwarttrainer von Borussia Mönchengladbach Marc-Andre ter Stegen aus und entwickelte Yann Sommer nach dessen Verpflichtung zu einem der besten Keeper in Deutschland - mindestens. In einem Interview mit dem kicker war Kamps voll des Lobes für die beiden Torhüter.

Borussia Mönchengladbach ist seit einigen Jahren dafür bekannt, einen großartigen Torwart zwischen den Pfosten zu haben: Yann Sommer hütet seit 2014 das Gladbacher Tor, davor war es der inzwischen zum FC Barcelona gewechselte Marc-Andre ter Stegen. Einen gehörigen Anteil an der Entwicklung der beiden Keeper hat Urgestein Uwe Kamps, der seit 1982 in Gladbach ist und nach Ende seiner aktiven Karriere Torwarttrainer wurde.

In einem Interview mit dem kicker sprach Kamps über die Qualitäten beider Torhüter. Über ter Stegen, der aus der Gladbacher Jugend stammt und 2011 als 18-Jähriger debütierte, sagte Kamps: "Marc zählt heute zu den besten Torhütern der Welt. Daran besteht überhaupt kein Zweifel. Er hat in vielen Bereichen nochmal einen Sprung gemacht. Sein Verhalten im Eins-gegen-eins ist unglaublich, sein Block ist phänomenal."

""Ich sehe für ihn noch einige Möglichkeiten, ein großes Turnier als Nummer 1 zu spielen. Irgendwann ist ter Stegen dran." "

Kamps über MAtSs Chancen im DFB-Team
Marc-Andre ter Stegen wechselte 2014 von Gladbach zum FC Barcelona
Marc-Andre ter Stegen wechselte 2014 von Gladbach zum FC Barcelona | Soccrates Images/Getty Images

Kamps ist sich sicher, dass ter Stegen auch bald eine Chance in der Nationalmannschaft erhalten wird, wenn Manuel Neuer sich mit nun 34 Jahren vielleicht bald auf seinen Verein konzentrieren will. "Marc wiederum hat mit erst 28 Jahren noch einen langen Karriereweg vor sich. Ich sehe für ihn noch einige Möglichkeiten, ein großes Turnier als Nummer 1 zu spielen. Irgendwann ist ter Stegen dran."

Ter Stegen sagte vor wenigen Tagen in einem Interview, dass er es begrüßen würde, vielleicht eines Tages wieder für Borussia Mönchengladbach zu spielen. Kamps teilt diese Meinung: "Vielleicht landet Marc eines Tages wieder bei uns in Gladbach. So gegen Ende der Karriere - warum denn nicht? Für Borussia wäre es eine tolle Sache."

"Es wäre super cool, nach Gladbach zurückzukommen."

Marc-André ter Stegen (via RP-Online)

Yann Sommer wandelt auf ter Stegens fußballerischen Spuren

Im Sommer 2014 war ter Stegen zum FC Barcelona gewechselt. Bei den Katalanen ist der 28-Jährige mittlerweile klar die Nummer 1 und gewann zahlreiche Titel wie die spanische Meisterschaft oder die Champions League. Als seinen Nachfolger holte Gladbach 2014 Yann Sommer - auch wegen seiner fußballerischen Fähigkeiten, die beide Torhüter auszeichnen: "Der Nachfolger von Marc-Andre ter Stegen musste gerade auch fußballerisch stark sein. Diese Aufgabe haben wir hervorragend gelöst", sagte Kamps.

Generell war Kamps voll des Lobes für den aktuellen Gladbacher Schlussmann: "Seine Torverteidigung ist außergewöhnlich. Das Abdrücken, die Sprungkraft, seine Fangtechniken. Yann ist, Stichwort Abkippen, zudem unglaublich schnell am Boden. Und klar: Wenn wir seine fußballerischen Qualitäten betrachten, dann sprechen wir von Weltklasse-Niveau." Der 55-Jährige lobte zudem Sommers Beidfüßigkeit.

Yann Sommer hütet seit ter Stegens Abgang das Gladbacher Tor
Yann Sommer hütet seit ter Stegens Abgang das Gladbacher Tor | DeFodi Images/Getty Images

Die Körpergröße des Schweizers, der 183cm groß ist, hält Kamps für kein Problem: "Leider gibt es immer noch ein paar Kritiker, die ihm da ein Handicap reindrücken wollen und behaupten, es würden ihm ein paar Zentimeter fehlen. Das ist Unsinn." Es komme auf andere Qualitäten wie Sprungkraft, Dynamik und Positionsspiel an. "Aus meiner Sicht gibt es bei der Einschätzung von Torhütern daher nur eine Frage zu klären: Ist es ein guter Torhüter oder nicht? Die Größe ist im Gesamtkontext nicht entscheidend - solange er keine 1,65 Meter misst."

Der 31-jährige Sommer habe sich in den vergangenen Jahren in Teilbereichen nochmals enorm verbessert. Besonders im Positionsspiel und der Raumverteidigung sei der Schweizer Nationalkeeper sehr detailversessen. "Trotzdem kann ich Bestätigen, dass wir in diesen Bereichen immer noch ein paar Prozentpunkte herausholen", erklärte Kamps. "Fortschritte, große Fortschritte, sehe ich über die Jahre außerdem in den Eins-gegen-eins-Situationen."

facebooktwitterreddit