90min

Gladbach muss auf Plea verzichten

Nov 19, 2020, 11:33 AM GMT+1
Alassane Plea
Alassane Plea fällt aus | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Borussia Mönchengladbach muss am kommenden Wochenende nicht nur auf Jonas Hofmann, der nach seiner Verletzung bei der deutschen Nationalmannschaft bis Ende des Jahres ausfallen wird, verzichten, sondern auch auf Alassane Plea.

Auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg bestätigte Fohlen-Coach Marco Rose, dass es sich bei dem Spieler, der in der vergangenen Woche positiv auf Covid-19 getestet worden war, um Plea handelt. Nach Bekanntwerden der Meldung hatte die Borussia auf Wunsch des Spielers noch darauf verzichtet, den Namen zu nennen.

Somit werden Rose gegen die unangenehm zu bespielenden Fuggerstädter zwei extrem wichtige Offensivspieler fehlen, was die Aufgabe natürlich nicht unbedingt leichter macht. Der 44-Jährige gab unumwunden zu, dass sein Team die Qualitäten des Duos vermissen werde, betonte aber auch: "Wir haben genug andere Spieler vorne drin, die das Fehlen von Lasso und Jonas auffangen können." Konkret nannte Rose die Namen von Hannes Wolf, Valentino Lazaro, Breel Embolo und Patrick Herrmann.

Auf die leichte Schulter nehmen wird Rose den Gegner ganz sicher nicht: "Es wird eine große Herausforderung für uns gegen den FCA. Wir brauchen gute Lösungen und einen guten Tag, um in diesem Spiel erfolgreich zu sein. Die Mannschaft spielt richtig guten Fußball. Mit Tobi Strobl hat der FCA einen richtig guten Spieler dazubekommen. Sie haben zudem vorne viele Spieler drin, die viel laufen, und sind sehr organisiert."

facebooktwitterreddit