Gladbach Legenden des Parks - Diese Akteure haben ihre Teilnahme abgesagt

Jan Kupitz
Dante
Dante / PATRIK STOLLARZ/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Samstag veranstaltet Borussia Mönchengladbach das Legendenspiel, bei dem zahlreiche ehemalige Akteure gegen die aktuelle Mannschaft von Daniel Farke antreten. Über 30 Akteure haben bereits zugesagt - doch die Fohlen mussten auch ein paar Absagen hinnehmen.



Mit dem Duell zwischen der aktuellen Fohlenelf und etlichen Legenden sorgt Borussia Mönchengladbach zum Jahresausklang noch einmal für ein ganz besonderes Schmankerl. Über 30 Akteure, die seit 2004 (da wurde der Borussia-Park eröffnet) für den Verein aktiv waren, haben ihr Kommen bereits angekündigt.

Allen voran absolute Publikumslieblinge wie Raffael, Juan Arango, Filip Daems und Roel Brouwers, aber auch Akteure wie Marko Marin, Igor de Camargo, Ibo Traore und Mike Hanke sind dabei. Gecoacht wird die Legenden-Truppe von Dieter Hecking.

Ursprünglich sollte Lucien Favre - der Trainer mit den meisten Einsätzen des VfL - die Leitung übernehmen. Der Schweizer musste seine Teilnahme, ebenso wie Liebling Dante absagen: Das Duo hat am Samstag mit seinem Klub OGC Nizza ein Freundschaftsspiel gegen Atalanta Bergamo, bei dem die beiden natürlich anwesend sein müssen.

Favre und Dante sind aber nicht die einzigen, die die Einladungen der Borussia schweren Herzens ablehnen mussten.

Laut RP können auch Julian Korb und Johannes van den Bergh (beide Holstein Kiel) nicht dabei sein, weil sie bei ihrem aktuellen Klub ebenfalls einer Verpflichtung nachkommen müssen: Die Weihnachtsfeier der Kieler steht an.

Michael Lang, Alvaro Dominguez und Paul Stalteri haben aus privaten Gründen abgesagt.

Und - ganz besonders spicy: Marco Rose und Max Eberl, die gemäß der RP auch eingeladen worden waren, werden ebenfalls nicht vor Ort sein. Konkrete Gründe für ihre Absagen werden im Bericht nicht genannt.


Alles zu Gladbach bei 90min:

facebooktwitterreddit