Bundesliga Transfers

Bericht: Gladbach & Freiburg zeigen Interesse an Ingolstadts Merlin Röhl

Simon Zimmermann
Merlin Röhl hat es auf den Zettel zweier Bundesligisten geschafft
Merlin Röhl hat es auf den Zettel zweier Bundesligisten geschafft / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mit Borussia Mönchengladbach und dem SC Freiburg sollen zwei Bundesligisten Interesse am deutschen U20-Nationalspieler Merlin Röhl zeigen. Der 20-Jährige steht aktuell bei Drittligist FC Ingolstadt unter Vertrag.


Beim FCI läuft das Arbeitspapier des zentralen Mittelfeldspielers im kommenden Sommer aus. Derzeit wird sein Marktwert auf 800.000 Euro geschätzt. Schon in der vergangenen Saison, als Ingolstadt als Aufsteiger in die 2. Liga direkt wieder abgestiegen war, gehörte Röhl zum Stammpersonal (28 Pflichtspiele). Beim 1:0-Auftaktsieg in die neue Drittliga-Saison stand der 1,92 Meter große Youngster in der Startelf.

Wie der kicker berichtet, sollen Gladbach und Freiburg ein Auge auf Röhl geworfen haben. Knackpunkt ist wohl die Ablöseforderung. Demnach will der FCI eine Summe im niedrigen einstelligen Millionenbereich.

Da Röhl beim Vorhaben, direkt wieder aufzusteigen, fest eingeplant ist, würde Ingolstadt wohl nur bei einer Millionen-Summe schwach werden. Auf der anderen Seite ist der 20-Jährige im letzten Vertragsjahr. Die Gefahr für den FCI ist demnach groß, Röhl 2023 ablösefrei zu verlieren.


Alle News zu Gladbach & Freiburg bei 90min:

Alle Gladbach-News
Alle Freiburg-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit