90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Gladbach: Neuer Hauptsponsor steht fest - 10 Millionen Euro pro Jahr

Stefan Lainer
Borussia Moenchengladbach kann sich vom ungeliebten gelben Balken verabschieden | Lars Baron/Getty Images

Borussia Mönchengladbach schaffte die Qualifikation zur Champions League, laut Max Eberl wird man den Kern des Kaders auch in der nächsten Saison zur Verfügung haben und nun gibt es eine weitere tolle Neuigkeit: der gelbe Postbank-Balken wird zur nächsten Spielzeit verschwunden sein - sein Nachfolger steht fest.

So wird ab dem 1. Juli 2020 FLATEX die Brust der Fohlen zieren. Der Finanzdienstleister im Bereich Online Broking wird der Borussia nach Informationen der rp pro Saison rund zehn Millionen bringen. Der Vertrag läuft vorerst bis 2023 und hat einen weiteren Vorteil: FLATEX kommt ohne einen "fremdfarbigen" Balken aus und wird nicht wenige Anhänger, welche auf die gelbe Zierde lieber verzichteten, zum Kauf des kommenden Trikots animieren.

Schippers freut sich über die gelungene Kooperation

Auf der offiziellen Pressekonferenz zu dem Deal bedankte sich Borussias Geschäftsführer vorab bei der scheidenden Postbank: "Zunächst möchte ich ein großes Dankeschön an die
Postbank schicken, die uns elf Jahre lang ein sehr guter Partner waren. Wir haben gute Zeiten mit der Postbank
durchlebt."

Zu der Entstehung der Partnerschaft kam es erst vor Kurzem. "Die Wege mit
FLATEX haben sich kürzlich gekreuzt. Wir haben gute Gespräche geführt, die zu einem positiven Ergebnis gekommen sind. Wir freuen uns nun, FLATEX als neuen Hauptsponsor willkommen zu heißen. Der Vertrag geht mindestens für drei Jahre plus ein Jahr Option", so Schippers zu dem Deal.

Der CEO des neuen Sponsors, Frank Niehage, sieht große Parallelen zwischen seinem Unternehmen und der Borussia. "Wir haben den direkten Weg zu Borussia gesucht, der ist meist der beste. Daher sind wir uns sehr schnell nahe gekommen auf Grund der Deckungsgleichheit in unseren Werten. Die Infrastruktur bei Borussia ist erstklassig. Das ist bei uns ähnlich und uns auch sehr wichtig", so Niehage.

Dass die Gladbacher in der nächsten Saison auf der großen europäischen Bühne werben können, war keine Bedingung für die Partnerschaft. "Das Erreichen der Champions League hat uns sehr gefreut, aber die Gespräche haben schon vorher stattgefunden. Wir sind der europäische Marktführer. Daher passt es gut. Es sind alles in allem gute Voraussetzungen für eine langfristige Partnerschaft", sagte der FLATEX-Boss über die Verhandlungen.

Eines wird sich dann im Vergleich zum Vorgänger nicht ändern, verriet Niehage: "Unser Logo wird vorwiegend in unseren Unternehmensfarben auf den Trikots erscheinen." Da es sich dabei nur um einen kleinen Farbtupfer handeln wird, werden die Fans auf der ästhetischen Seite aufatmen können - in wirtschaftlicher Hinsicht umso mehr.