Borussia Mönchengladbach

Die voraussichtliche Gladbach-Aufstellung gegen Hoffenheim

Philipp Geiger
Freut sich auf sein Bundesliga-Debüt: Daniel Farke (r.)
Freut sich auf sein Bundesliga-Debüt: Daniel Farke (r.) / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach dem Torfestival im DFB-Pokal beim SV Oberachern (9:1) startet Borussia Mönchengladbach mit einem Heimspiel in die neue Bundesliga-Saison. Am Samstagnachmittag (Anpfiff 15:30 Uhr) gibt die TSG 1899 Hoffenheim ihre Visitenkarte im Borussia-Park ab. Kapitän Lars Stindl steht für das Duell mit den Kraichgauern nicht zur Verfügung.

"Wir haben eine gute Vorbereitung und ein nahezu perfektes Pokalspiel abgeliefert und sind insgesamt in einer guten Verfassung", erklärte Daniel Farke auf der Presserunde am Donnerstag. Diese Form gelte es zu nutzen, um möglichst ideal in die Bundesliga zu starten.

"Wir sind fokussiert aufs erste Spiel und da möchten wir in allen Bereichen gut sein", so der Hütter-Nachfolger, der seinem ersten Bundesliga-Spiel als Cheftrainer mit einer gewissen Anspannung entgegenblickt: "Natürlich verspüre ich eine große Vorfreude auf mein erstes Heimspiel. Ich denke aber nicht groß darüber nach, was für einen Stellenwert es für mich hat." Der Gladbach-Coach sei mehr darauf fokussiert, "die richtigen Entscheidungen zu treffen und meiner Mannschaft zu helfen".

"Wir müssen gegen diesen Gegner hochmotiviert, diszipliniert und taktisch gut eingestellt sein."

Daniel Farke

Mit der TSG Hoffenheim wartet am Samstagnachmittag eine sehr gute Mannschaft mit einem "hervorragenden Trainer", dessen Handschrift klar zu erkennen sei. "Wir müssen gegen diesen Gegner hochmotiviert, diszipliniert und taktisch gut eingestellt sein und ebenso richtig gut in den Basics sein", betonte der Übungsleiter.

Für das Auftaktspiel fallen Kapitän Stindl (Faszienverletzung im Oberschenkel) und Hannes Wolf (Aufbautraining nach Muskelverletzung) definitiv aus. "Manu Koné hat schon dreimal voll mit der Mannschaft trainiert, ist aber natürlich noch nicht bei 100 Prozent", sagte Farke, der auch Jordan Beyer auf einem guten Weg sieht.

Fragezeichen stehen zudem hinter Marvin Friedrich (Aufbautraining) und Luca Netz, der am Donnerstag aus gesundheitlichen Gründen pausieren musste. "Da müssen wir abwarten, wie sich die nächsten 48 Stunden entwickeln", so der 45-Jährige. Positive Nachrichten gibt es von Yann Sommer und Tobias Sippel, die sich unter der Woche wieder im Training zurückgemeldet haben.

Die voraussichtliche Gladbach-Aufstellung gegen Hoffenheim

Marcus Thuram
Schnürte im DFB-Pokal einen Dreierpack: Marcus Thuram / Frederic Scheidemann/GettyImages

TW: Yann Sommer - Beim Schweizer Schlussmann ist Farke "guter Dinge", dass er nach leichten Oberschenkelproblemen wieder zwischen den Pfosten stehen wird.

RV: Joe Scally - Auf der Rechtsverteidiger-Position hat Routinier Stefan Lainer im Duell mit dem jungen US-Amerikaner wohl erneut das Nachsehen.

IV: Ko Itakura - Der Neuzugang von Manchester City feierte im DFB-Pokal sein Pflichtspieldebüt und stand über die komplette Spieldauer auf dem Platz.

IV: Nico Elvedi - Als zweiter Innenverteidiger startet Elvedi, der im Pokalspiel keinen Zweikampf verloren hat.

LV: Ramy Bensebaini - Der 27-Jährige ist für die linke Abwehrseite eingeplant. Gegen Oberachern traf Bensebaini zum zwischenzeitlichen 5:0.

ZM: Christoph Kramer - Der Weltmeister von 2014 übernimmt einen der beiden Plätze im zentralen Mittelfeld.

ZM: Florian Neuhaus - Neben Kramer läuft der Nationalspieler auf, der den etwas offensiveren Part übernimmt.

RA: Patrick Herrmann - Der Publikumsliebling dürfte für Stindl in die Anfangsformation rücken und als Rechtsaußen auflaufen.

OM: Jonas Hofmann - Aufgrund des Stindl-Ausfalls ist es gut denkbar, dass Hofmann von der rechten Außenbahn ins Zentrum rückt.

LA: Alassane Plea - Galt der 29-Jährige lange Zeit als heißer Wechselkandidat, hat er vor dem ersten Spieltag seinen Vertrag bei der Borussia verlängert.

MS: Marcus Thuram - Im DFB-Pokal zeigte sich der Angreifer in Torlaune und brachte die Fohlen mit drei Treffern früh auf die Siegerstraße.

Gladbach gegen Hoffenheim: Voraussichtliches Spielsystem

Gladbach-Aufstellung

Nach dem überzeugenden Auftritt im DFB-Pokal gibt es für Farke keinen Grund, Veränderungen an seinem 4-2-3-1-System vorzunehmen.


Alles zur Borussia bei 90min:

Alle Gladbach-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit