Gladbach Aufstellung: Die voraussichtliche Startelf gegen Inter Mailand

Marco Rose will jedes Champions-League-Spiel angehen, um es zu gewinnen.
Marco Rose will jedes Champions-League-Spiel angehen, um es zu gewinnen. / DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Borussia Mönchengladbach ist zurück in der Königsklasse! Am Mittwochabend wartet mit dem Auswärtsspiel bei Inter Mailand gleich eine sehr schwierige Aufgabe in einer schwierigen Gruppe. Trainer Marco Rose muss dabei weiter auf Denis Zakaria verzichten, Alassane Plea kehrt dafür aber zurück.

"Wir spielen, um weiterzukommen. Eine andere Zielsetzung würde unserem Charakter widersprechen", sagte Gladbachs Trainer Marco Rose im kicker klar und deutlich. "Ich kann versprechen: Wir suchen in jedem Spiel unsere Chance und wollen den Sieg. So packen wir diese Gruppe an."

Personell kann der Trainer dabei zum Auftakt in Mailand beinahe seine beste Elf aufs Feld schicken, lediglich Denis Zakaria fehlt natürlich weiterhin. Alassane Plea, der das Spiel gegen den VfL Wolfsburg verpasst hatte, weil er Vater wurde, ist dagegen wieder dabei und dürfte top ausgeruht und motiviert wieder in der Startelf stehen.

Danach stellt sich eine grundsätzliche Frage der Formation: Gegen Topteams, die mit einer Dreierkette agierten, spiegelten die Fohlen häufig und setzten ebenfalls darauf - dies könnte in Mailand wieder passieren. Allerdings hätte dies ebenfalls die Bedeutung, dass Oscar Wendt wohl links gegen die Rakete Achraf Hakimi verteidigen müsste, was wohl eher keine so gute Idee wäre. Dementsprechend könnte es doch eher die typische 4-2-3-1-Formation geben.

Der physische Embolo oder Kapitän Stindl?

Marcus Thuram wurde gegen Wolfsburg mit Krämpfen ausgewechselt, dürfte am Mittwoch aber auf dem linken Flügel wieder dabei sein. Auf rechts ist dann wieder Jonas Hofmann zu erwarten. Kapitän Lars Stindl hatte gegen Wolfsburg keinen so guten Tag erwischt, zudem ist Breel Embolo mit seiner Physis gegen die körperlich robusten Inter-Verteidiger hinter Plea vielleicht die bessere Wahl. Im zentralen Mittelfeld aber dürfte es keine Experimente geben: Christoph Kramer und Florian Neuhaus werden spielen.

In der Abwehrkette sollte Ramy Bensebaini, der gegen die Wölfe nach der Länderspielpause noch anfangs geschont wurde, gegen Inter wieder hinten links beginnen. Die Innenverteidigung bilden wie üblich Matthias Ginter und Nico Elvedi. Auf der rechten Seite steht noch ein Fragezeichen hinter Stefan Lainer; sollte der Österreicher aber fit sein (die Hoffnung ist groß) wird er spielen. Im Tor steht natürlich Yann Sommer.

Gladbachs voraussichtliche Aufstellung im Überblick

Sieht so Gladbachs 1. CL-Startelf 20/21 aus?
Sieht so Gladbachs 1. CL-Startelf 20/21 aus? /

Folge 90min auf Instagram: @90min_de
Folge 90min auf Twitter: @90min_DE