EM 2020

"Lügner! Lügner!" Die kuriose Seitenwahl von Chiellini und Alba

Jan Kupitz
Chiellini kneift Alba in die Wange
Chiellini kneift Alba in die Wange / CARL RECINE/Getty Images
facebooktwitterreddit

Italien steht im Finale der EM! Nach zuvor hoch dramatischen 120 Minuten konnten sich die Azzurri schließlich im Elfmeterschießen gegen Spanien durchsetzen. Bevor es zum Shoot-out kam, ereignete sich zwischen Giorgio Chiellini und Jordi Alba die kurioseste Szene des Abends.


Die beiden Kapitäne (Alba hatte die Binde vom zuvor ausgewechselten Sergio Busquets übernommen) fanden sich vor dem Elfmeterschießen beim deutschen Schiedsrichtergespann um Felix Brych zusammen, um festzulegen, auf welches Tor geschossen wird.

Nach dem Münzwurf zeigte beide Kapitäne in Richtung "ihres" Tores, hinter dem die jeweiligen Fans versammelt waren - beide waren offenbar in dem Glauben, den Münzwurf gewonnen zu haben.

Jordi Alba, Giorgio Chiellini
Rechts oder links? Was denn nun? / Carl Recine - Pool/Getty Images

Doch richtig lag in diesem Fall Chiellini, der sich für die korrekte Seite der Münze entschieden hatte. Er tätschelte die Wange seines Gegenübers freundschaftlich, lachte herzhaft und grinste: "Lügner! Lügner!"

Den zweiten Münzwurf, der darüber entschied, welches Team anfangen durfte, gewannen ebenfalls die Italiener. Im Elfmeterschießen hatte die Squadra Azzurra in der Folge die besseren Nerven und gewann, obwohl Manuel Locatelli direkt den ersten Elfer vergab.

Spanien-Legende Gerard Piqué, der nicht mehr für La Furia Roja aktiv ist, regte sich auf Twitter über die Ungerechtigkeit des ersten Zuges auf. "Es ist kein Zufall, dass die vier Elfmeterschießen, die sowohl in der EURO und bei der Copa America ausgetragen wurden, jeweils von der Mannschaft gewonnen wurden, die zuerst antritt", moserte der Verteidiger. "Die Statistik sagt, dass die erste Mannschaft mehr Möglichkeiten hat und in einem Turnier wie diesem scheint es nicht fair, dass man bei einem Unentschieden mit einem Nachteil startet."

Dem kann man nur entgegnen: Hätte Dani Olmo, der beste Spieler an diesem Abend, direkten Nutzen aus Locatellis Fehlschuss schlagen können, wären die Spanier im Vorteil gewesen. Das schob Piqué jedoch galant zur Seite.

facebooktwitterreddit