Bayern München

Gehalts-Schmankerl nach Verlängerung: Müller verdient jetzt mehr als Neuer

Dominik Hager
Thomas Müller bekommt beim FC Bayern künftig noch mehr Geld
Thomas Müller bekommt beim FC Bayern künftig noch mehr Geld / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Vertragsverlängerung mit Thomas Müller ist fix. Der Raumdeuter wird mindestens bis 2024 beim FC Bayern bleiben. Der Offensivspieler wird künftig über 20 Millionen Euro jährlich verdienen und in Lewandowski-Sphären aufsteigen.


Thomas Müller wurde sein Wunsch nach einer Vertragsverlängerung bis 2025 nicht erfüllt. Der Spieler ist vorerst nur bis 2024 an den Klub gebunden. Dafür darf er sich aber über eine Gehaltserhöhung freuen. Angaben der Sport Bild zufolge, knackt der 32-Jährige nach Robert Lewandowski als zweiter Spieler die 20-Millionen-Euro-Marke.

Zahlreiche Top-Verdiener belasten das Bayern-Konto

Für den FC Bayern bedeutet das jedoch nicht nur, dass eine Identifikationsfigur erhalten bleibt, sondern man läuft auch immer mehr Gefahr, in Sachen Gehaltszahlungen den Bogen zu überspannen. Nach den jüngsten Verlängerungen und den gut dotierten Verträgen für Neuzugänge, war die Gehaltserhöhung bei Müller fast schon verpflichtend.

Immerhin sollen auch Sané, Hernández, Kimmich, Goretzka und Coman an die 20 Millionen Euro verdienen. Gnabry würde im Falle einer Verlängerung ebenfalls in die Kategorie aufsteigen. Bei Manuel Neuer kann man davon ausgehen, dass der Keeper im Falle eines neuen Vertrages ähnliche Bezüge angeboten bekommt wie Müller und die 20-Millionen-Marke durchbricht.

Das Gehalt von Robert Lewandowski würde folgerichtig auch nochmal angehoben werden müssen. Es ist durchaus gefährlich, dass bald fast die gesamte Startaufstellung um die 20 Millionen Euro verdient und auch Ersatzspieler wie Marcel Sabitzer im Bereich zwischen zehn und 15 Millionen Euro liegen.


Alles zu den Bayern bei 90min:

Alle News zum FC Bayern
Alle News zur Bundesliga
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit