Gehalt & Handgeld: Details zum Bayern-Angebot an Kim Min-jae

  • Ein Wechsel von Kim Min-jae rückt näher
  • Das Gesamtpaket liegt bei 150 Mio. Euro

Kim Min-jae
Kim Min-jae / Jonathan Moscrop/GettyImages
facebooktwitterreddit

Als Ersatz für den wechselwilligen Lucas Hernandez soll Kim Min-jae zum FC Bayern stoßen. Nun wurden die Details des Angebots an den Südkoreaner enthüllt.

Beim FC Bayern hat man sich darauf festgelegt, Kim Min-jae als Ersatz für Lucas Hernandez zu verpflichten. Dank einer Ausstiegsklausel, die jedoch nur in den ersten beiden Juli-Wochen gültig ist, wäre der Napoli-Star für rund 50 Millionen Euro haben. Also etwa die Summe, die die Münchner auch für Hernandez haben wollen.

Laut RMC Sport lockt Bayern Kim mit einem langfristigen Vertrag bis 2028. Das Gehalt, das der Verteidiger in München verdienen soll, wird mit 17 Millionen Euro im Jahr angegeben - und damit in einer ähnlichen Range wie bei Hernandez.

Zu guter Letzt wollen natürlich auch die Berater bei einem Transfer entschädigt werden. Dem Bericht zufolge wird Bayern über 15 Millionen Euro Handgeld abstottern. Macht summa summarum ein Gesamtpaket von ca. 150 Millionen Euro, das Kims Verpflichtung über die fünf Jahre kosten würde.

Transferexperte Fabrizio Romano ergänzt, dass in dieser Woche weitere Schritte der Bayern erwartet werden. Der vollständige Vollzug rückt immer näher!


Weitere FC Bayern-News lesen:

feed