90min
Frauenfußball

Frankfurt schnappt sich Wolfsburgs Doorsoun

Jan Kupitz
Sara Doorsoun
Sara Doorsoun / Sebastian Widmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Sara Doorsoun steht vor einem Wechsel innerhalb der Frauen-Bundesliga: Die deutsche Nationalspielerin verteidigt künftig für Eintracht Frankfurt.


Seit 2018 war Doorsoun für den VfL Wolfsburg aktiv. In dieser Saison lief es für die 30-Jährige in der Autostadt allerdings nicht mehr so rund: An den ersten elf Spieltagen bestritt sie lediglich fünf Partien, nur zweimal stand sie dabei in der Startelf.

Der TV-Sender Sky berichtet, dass die Verteidigern ihre Zelte beim VfL abbricht und sich dem Ligarivalen Eintracht Frankfurt anschließt. Die SGE liegt in der Flyeralarm Bundesliga auf Rang vier - nur einen Platz hinter den Wölfinnen.

Am Main hat man große Pläne und möchte künftig zu den Big Playern im Frauenfußball gehören; da kommt eine 35-malige und erfahrene Nationalspielerin wie Doorsoun gerade recht.

facebooktwitterreddit